Full Tilt Poker erhält Lizenz auf der Isle of Man

Full Tilt Poker wird offiziell am 6. November wieder spielbar sein. Daran wird hart gearbeitet und die letzten Meldungen über den Stand der Dinge klingen vielversprechend. Nun gibt es auch offiziell die Lizenz der Isle of Man Commision.

Ende September landete das Full Tilt Equipment auf der Isle of Man (Hochgepokert.com berichtete). Nun wurde ein Timer auf der Full Tilt Website eingebaut, der den Relaunch am 6. November immer näher bringt. Gleichzeitig wurden die neuen FTOPS für Dezember angekündigt. Des Weiteren erhielten die Spieler gestern eine Mail vom Kundenservice, dass man von nun an mit einer Isle of Man Lizenz arbeiten wird. Dies wurde von der Gambling Supervision Commission (GSC) gewährt. 

Die Gambling Supervision Commission ist zuversichtlich, dass Full Tilt Poker die Interessen seiner Spieler schützt und sich an die strengen Richtlinien und Verfahren für die Isle of Man lizenzierten Gaming-Unternehmen hält„, so Steve Brennan, der Chief Executive Officer der Isle of Man Gambling Supervision Commission. 

Nun steht dem Relaunch von Full Tilt Poker fast nichts mehr im Wege und wir dürfen alle gespannt den 6. November erwarten, wenn es auf der Plattform wieder heißt: „Shuffle up and Deal!“

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben