Spanien: Online-Pokermarkt wächst weiter

In Spanien floriert der Online-Pokermarkt stärker denn je. Trotz den schweren Lizenzbedingungen wächst der Markt seit Beginn der Regulierung immer weiter. 

In Italien brach der Online-Pokermarkt vor wenigen Tagen zusammen. Von August 2011 bis 2012 sank der generierte Revenue von 33,8 Millionen Euro auf 23,4 Millionen. Ein Rückgang von dramatischen 30,7%. Während die Turnierzahlen einigermaßen stabil blieben und lediglich einen Rückgang von 5,1% zum Vorjahreszeitraum verzeichneten, brach der Cashgame-Bereich um satte 41% ein. Wieder einmal wird die Option geprüft die länderspezifischen Märkte in Italien und Spanien zusammenzulegen, um die Attraktivität der Seiten zu steigern.

Dies würde sich sicher lohnen. Laut einem Bericht von Pokerfuse steigt der Umsatz des Onlinepoker-Marktes in Spanien immer weiter an. Vor allem PokerStars.es kann sich hier sehen lassen. Das Unternehmen stellt mittlerweile 2/3 der Cash-Game Umsätze. Man erlebt in Spanien seit Juni 2012 ein Spielerplus in Höhe von 40%. 

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben