Valtteri Merikallio gewinnt die Eureka Poker Tour in Riga

Die Eureka Poker Tour ist ebenfalls eine Marke von Poker Stars und sozusagen die kleine Schwester der EPT. Allerdings ist sie speziell für den osteuropäischen Raum bestimmt. Season 2 wartet insgesamt mit 4 Stops auf. Nach Kroatien und Bulgarien gastierte die Tour nun im wunderschönen Riga, Lettland.

Es war ein voller Erfolg. 278 Spieler registrierten sich für das Main Event, ein 1.100 € Buyin No-Limit-Holdem Event. Vertreten waren hauptsächlich Spieler aus den osteuropäischen Ländern. Deutsche Spieler konnten wir im Feld nicht ausmachen. Das Turnier wurde im Royal Spa & Hotel Ressort in der Innenstadt von Riga ausgetragen. Die Eureka ist offensichtlich aber noch nicht attraktiv genug um auch Spieler aus den westeuropäischen Ländern zu locken. Das könnte mit dem letzten Stop anders werden. Vom 05.-09.Dezember 2012 ist die Eureka zu Gast im Hilton Hotel in Prag. Bedingt durch das Prag PokerFestival mit EPT und WPT sollte dieser Stop sicherlich das größte Teilnehmerfeld der Tour generieren.

Den Titel in Riga gewann Valtteri Merikallio (Foto rechts), ein 34- jähriger Büroangestellter aus Finnland. Im Headsup schlug er Sam Macdonald aus England. Dieser hatte fast den gesamten Finaltable eliminiert und hielt bei 4 Spielern left fast die Hälfte aller Chips. In einem vierstündigen Headsup hatte aber letztendlich der Finne Merikallio die Nase vorn und wurde mit 68.800 € belohnt. Aufgrund des langen Headsup verpasste der Finne seinen Flug und musste diesen umbuchen. Die Umbuchungsgebühr hat er aber sicherlich mit einem Lächeln bezahlt.

Die Results des Finaltable:

1. Valtteri Merikallio (Finland) €68,800
2. Sam Macdonald (UK) €43,700
3. Dariusz Paszkiewicz (Poland) €24,300
4. Joni Nenonen (Finland) €18,880
5. Gary Clarke (Ireland) €15,770
6. Vitalijs Tarhanovs (Latvia) €12,950.00
7. Zvonimir Zoric (Bosnia and Herzegovina) €10,250
8. Normunds Rumba (Latvia) €8,090

 
 [cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben