Concord Million II: Tag 1B ist in den Büchern

Overlay? Was bitte ist ein Overlay? Die Diskussion war mehr als heiss kurz vor Start der zweiten Auflage der Concord Million. Der Ticketverkauf lief schleppend und böse Zunge sahen schon das Ende der Concord Million. Alles Pustekuchen! Spätestens nach Tag 1B ist abzusehen, dass die Concord Million wieder mal ein voller Erfolg wird. Die Pokerspieler stürmen förmlich in die Fillialen der Concard Card Casinos.

Auch an Starttag 1B waren sämtliche Häuser der Concord Card Gruppe wieder zum Bersten gefüllt. Am Stärksten war der Andrang wieder in der Hauptstelle Wien-Simmering. Gleich 353 Spieler starteten hier. In Bregenz war das Turnier mit 70 Entrys ausverkauft. Die weiteren Zahlen: Salzburg: 68 Entrys, Linz: 40 Entrys ,Kufstein: 66 Entrys, Innsbruck: 62 Entrys. Offizielle Updates gibt es noch nicht, aber circa 80 Spieler haben Tag 1B überlebt, so dass kumuliert mit Starttag 1A bisher circa 155 Spieler in Tag 2 starten. Tag 2 wird am Sonntag, den 14. Oktober in den einzelnen Fillialen gespielt. Es wird bis auf die Geldränge runtergespielt. Alle verbleibenden Spieler treten dann zum Finale von 19.-21. Oktober in Wien-Simmering an.

Laut offiziellen Ticker auf www.concordmillion.com sind lediglich noch 242 Tickets für den Starttag 1C, der heute um 17 Uhr startet zu bekommen. Wien und Bregenz sind schon offiziell ausverkauft. In Kufstein und Salzburg sind noch jeweils noch über 60 Tickets zu bekommen. Standesgemäß wird Tag 1C, der heute um 17 Uhr startet, sicherlich wieder der stärkste Tag werden. Wer also noch die Möglichkeit nutzen will um sich sein Stück vom Preisgeldkuchen von 1.000.000 € abzuschneiden, der sollte sich sputen. Der frühe Vogel fängt den Wurm.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben