King’s Highroller – Besim strikes again

Heute startete der zweite Tag des Highroller Events im King’s Casino in Rozvadov. 10 Spieler hatten Tag 1 überlebt . Allerdings hatten die Spieler noch die Möglichkeit, bevor die erste Hand an Tag 2 gedealt wird, in das Turnier einzusteigen.

Kurz vor Ende des zweiten Spieltages fragte Tony G an, ob man sich auf einen Addon einigen könnte. Das war eigentlich nicht vorgesehen, da aber alle Spieler einstimmig für den Vorschlag stimmten, wurde diese Option eingeführt. Martin Kabrhel, Tony G, Tobias Reinkemeier und Phillip Gruissem starteten nochmal in das Turnier. Tony, Tobias und Phillip nutzen die vereinbarte Möglichkeit des Addons und stiegen mit doppelten Stack ein. Somit ergab sich ein Preispool von runden 300.000 €, die sich auf die ersten drei Plätze 50%, 30%, 20% aufteilten.

Somit startete der zweite Turniertag mit 14 Spielern. Es sollte gerade mal eine knappe Stunde dauern ehe der Finaltable gefunden war. Zuerst verließ Jeff Lissandro das Turnier nachdem er mit [Ax][Kx] preflop gegen Martin Kabrhels [Ax][9x] angetreten war. Das Board brachte eine Neun und Jeff säumte die Rail.  Weltmeister Pius Heinz fand die richtigen Spots und Karten. In einem Doppelschlag nahm er Tony G und Martin Kabrhel vom Tisch. Martin war mit [Qx][Tx] allin gegangen und Tony hatte mit Pocket Neuner gecallt. Easy Game für Pius Heinz, dessen Kings hielten und damit waren gleich two seats open. 

Bubble Boy sollte letztendlich der zweite Chipleader von Tag 1 werden. Omaha-Weltmeister Jan-Peter Jachtmann war aussichtsreich in den zweiten Tag gestartet, konnte aber leider keinen richtigen Spot finden und musste sich letztendlich mit [Ax][Jx] gegen die Queens von Besim Hot verabschieden. 

Auf Platz Drei war dann für Pius Heinz das Turnier zu Ende. Besim Hot machte mit 6c6s einen Button-Raise auf 100.000 und Pius pushte im Big Blind mit AhJh Allin und erhielt den Call von Besim Hot. Das Board brachte kein Ass oder Jack und somit 60.000 € für Pius Heinz.

Headsup einigten sich Quirin Zech und Besim Hot auf einen Deal. 10.000 € verblieben im Pot und wurden ausgespielt. Auf einem Flop von [Kx][6x][4x] ging dann letztendlich das Geld rein. Besim hatte mit [6x][4x] zwei Paar geflopped. Quirin hatte mit [7x][5x] den Openender, der allerdings nicht ankam. Somit stand das Resultat fest: Der alte Champion ist der neue Champion. Besim Hot holt sich back-to-back den Highroller-Titel. 

M0rgen um 17 Uhr startet dann das 1.100 € Main Event der GCOP II Vol. 5/6 mit einem garantierten Preispool von 200.000 €. Bereits jetzt ist schon wieder die heiße Cashgame-Action im vollen Gange. Die gebusteten Highroller haben sich zu einer 100-100 € Partie Omaha eingefunden. Selbstverständlich mit Straddle bis zu 400 €.

Die offiziellen Payouts Highroller Event:

1. Besim Hot 150.000 €

2. Quirin Zech 90.000 €

3. Pius Heinz 60.000 €

 

Freitag ab ca. 18:00 Uhr geht die High Roller Action weiter im King’s Casino. Es wird zum Cash King’s Live Format gebeten, und wir werden euch natürlich mit dem Live Stream versorgen.

[cbanner#11]

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben