Fünf nach Fünf: Die Top 5 des Tages – Die Erfolgreichsten Spieler Europas

„Fünf nach Fünf“ heißt die neue Rubrik bei Hochgepokert.com – Montag bis Freitag um 17:05 Uhr neu! Hier stellt die Redaktion jeden Tag fünf Highlights der Poker-Geschichte vor. Ob WSOP Final Tables, die größten Poker-Scams, die spektakulärsten Potts der Highstakes Tische oder vieles mehr – Lasst euch jeden Nachmittag überraschen. 

Heute: Die 5 erfolgreichsten Spieler in Europa

Die All-Time Money List wird momentan von Antonio Esfandiari angeführt. Durch seinen Sieg beim Big One for One Drop Event, katapulierte sich der „Magician“ auf die Pole. Doch welcher Spieler ist eigentlich auf europäischem Boden am Erfolgreichsten? 

Rang 5: Juha Helppi – €2.563.000 Millionen 


Der Finne Juha Hellpi gehört zu den erfolgreichsten Spielern bei europäischen Turnieren. Obwohl er in seiner bisherigen Karriere noch nie einen Major Titel gewinnen konnte, erspielte er sich rein an Turniergewinnen rund €2.500.000. Denn während es bei den Main Events meistens in die Hose ging, räumt er bei den Highrollern ab. 

So zählen für ihn unter anderem die Highroller-Siege bei der EPT in Madrid und in Deauville, einen zweiten Platz bei der WPT Paris 2005 und bei der EPT in Madrid sowie zahlreiche Erfolge bei diversen Side-Events. 

Der 36-jährige zählt zu den erfolgreichsten Finnen aller Zeiten. Einzig Patrik Antonius gewann bei Turnieren mehr Geld als Helppi. 

Rang 4: Bertrand „Elky“ Grospellier – €2.802.640


Der Franzose zählt wohl zu den bekanntesten Spielern weltweit. Unvergessen seine Siege bei der PCA. Doch auch in Europa räumte der Team PokerStars Pro schon so einiges ab. Insgesamt nahm er bereits rund €2.800.000 entgegen, cashte meist bei den Highroller Events. 

Vor seiner Karriere zählte Elky zu den größten Starcraft Spielern und nahm mit dem AMD-DreamTeam an professionellen StarCraft-Ligen teil. Auf PokerStars war er der erste Spieler, der den Supernova Elite Status erlang und er zählt heute sowohl live als auch online zu den stärksten MTT-Spielern der Welt. 

Der 31-jährige hat vor kurzem seine eigene Homepage kreiert. Er bietet dort aktuelle Infos zum Turniergeschehen und einen Einblick in sein Leben als Poker-Pro. 

Platz 3: Jason Mercier – €2.829.580


Jason Mercier ist sicherlich mit Elky der momentan erfolgreichste Spieler überhaupt. Nicht umsonst befinden sich beide beim Global Poker Index auf den Rängen 1 und 2. 

Mercier ist der einzige gebürtige US-Amerikaner, der sich unter den zehn erfolgreichsten Spielern befindet, die in Europa abgeräumt haben. Zu seinen größten Erfolgen zählt unter anderem der Sieg bei der EPT in Sanremo 2008 sowie in London beim European Poker Championship.

Der mittlerweile 25-jährige Team PokerStars Pro erlernte das Spiel im Alter von 15 Jahren. Damals wollte er noch Mathematiklehrer werden und fing an zu studieren. Auf dem College widmete er sich dann ganz dem Onlinepoker. Durch seinen Erfolg bei der EPT in Sanremo startete er direkt durch. 

Platz 2: Tobias Reinkemeier – €3.093.820

Tobias Reinkemeier ist der erfolgreichste deutsche Spieler in Europa. Knapp über drei Millionen Euro stehen auf der Haben-Seite. 

Sein Lieblings-Tourstopp dürfte wohl die EPT in Monte Carlo sein. 2010 gewann er dort das High Roller Event, zwei Jahre später wurde er Zweiter

Tobias Reinkemeier ist sicherlich einer der interessantesten Spieler Deutschlands. Privat verbringt er viel Zeit mit seiner Freundin, isst gerne in den verschiedensten Nobu-Restaurants (23 Restaurants weltweit) und freut sich immer über eine Sweet in Vegas. So bekam er mal eine MGM Skyloft Suite über 2 Etagen für 5 Tage inklusive Butler und 24h Limoservice als Casino Comp. 

Die wohl spektakulärste Hand trug sich bei der EPT in Barcelona zu, als die Kameras von PokerToday an seinem Tisch vorbeikamen. 

 

Platz 1: John Juanda – €3.300.390


John Juanda ist der erfolgreichste Spieler aller Zeiten auf europäischem Boden. Der in Indonesien geborene Highstakes-Spezialist gewann bereits über 3,3 Millionen Euro. 

2008 gewann er die WSOP-E in London und 2010 wurde er bei der EPT in London Runner-Up. Allerdings ist er in seiner Wahl-Heimat wesentlich erfolgreicher. So gewann er in den Staaten bereits mehr als 10 Millionen Dollar und 5 WSOP-Bracelets. 

Vor kurzem wurde er von der lebenden Legende Doyle Brunson zurechtgewiesen, doch Juanda nahm es locker. Brunson behauptete, dass Juanda sich vor dem großen Geldeinsatz fürchte, gar seinen Mut fürs Pokern verloren habe. Auf twitter postete er: „Vielleicht wird du irgendwann wieder genug Mut aufbringen und Cash-Game spielen. Hartnäckiger ohne einen monatlichen Scheck“.

Mit diesem Post bezichtete Brunson Juanda, dass er nur aufgrund des monatlichen Zuflusses von Full Tilt Poker so hohe Limits spielen konnte. Doch Juanda erklärte bei PokerToday, wie die Worte von Doyle zu verstehen sind.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben