„I bet my Life“ – Liv Boeree und Kevin McPhee in Reality-Show

Liv Boree und Kevin McPhee sind seit dem Ende letzten Jahres ein Paar. Kennengelernt haben sie sich selbstverständlich während eines Pokerturniers. Bei der  NAPT in Los Angeles hat es zwischen den Beiden gefunkt.

Gemeinsam reisen sie seitdem zu den großen internationalen Turnieren. Diese Reisen werden jetzt verfilmt. Wie Liv Boeree via Twitter mitteilte wird ab November 2012 die neue Reality-Show “ I bet my Life“ auf dem Travel Channel zu sehen sein. Die Reality-Show begleitet das Liebespaar auf ihren Reisen im internationalen Pokerzirkus.

Beide können bereits einen EPT-Titel verbuchen. 2010 gewann Liv Boeree die EPT San Remo und konnte eine Siegprämie von 1,25 Millionen Euro verbuchen. Kevin McPhee gewann die wohl spektakulärste EPT aller Zeiten. Nicht etwa wegen der Teilnehmerzahl oder besonders namenhafter Spieler ging die EPT Berlin 2010 in die Bücher ein. Es wird wohl hoffentlich die erste und die letzte EPT sein, die überfallen wurde.

Nachdem sich die Gemüter beruhigt hatten, konnte Kevin McPhee damals eine glatte Million Euro als Gewinner der EPT Berlin kassieren. Die Regisseure der neuen TV-Show wären wohl mehr als verzückt gewesen, wenn sie schon damals vor Ort gewesen wären. 

In der All-Time-Money-List liefert sich das Paar ein Kopf-an-Kopf rennen. Kevin hat mit 2,3 Millionen US-Dollar Lifetime-Winnings nur einen hauchdünnen Vorsprung vor Liv Boeree, die immerhin auch mehr als 2,2 Millionen US-Dollar verbuchen kann. Es wird also spannend, ob in der Sendung auch eine gewisse Rivalität der Beiden zu erkennen ist. Ein Pokerspieler bleibt halt Pokerspieler.

Um die erste Sendung sehen zu können, muss man ein echter Frühaufsteher sein. Die erste Sendung wird am 4. November um 11 p.m. Eastern Time zu sehen sein. Bedeutet also für das deutsche Publikum, dass man am 5.November um 5 Uhr morgens vorm TV sitzen muss.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben