Der Super-Star Showdown mutiert zum All-Star Showdown

Der Super Star Showdown rund um den ehemaligen PokerStars Pro Viktor Blom lockte zahlreiche Railbirds an die virtuellen Nosebleed Tische. Jetzt entwickelt sich das Format weiter und aus Super-Star wir All-Star. Auf den Sieger warten $550.000!

Acht Personen, sieben Tage Pokern und $550.000 für den Sieger. So kurz kann man die neue Action des All-Star Showdowns beschreiben. Am kommenden Wochenende geht’s los und die 8 Spieler werden in Heads-Up Matches gegeneinander antreten. 

Natürlich nimmt der frisch gebackene Team PokerStars Online Pro Isaac Haxton daran Teil. Bereits beim SuperStar Showdown gegen Viktor Blom ließ er die Fetzen fliegen. Er war der erste Spieler, der gegen den Schweden die Challenge gewann. Aber auch die deutschsprachige Szene darf sich freuen. Mit Tobias „KTPOKP“ Kuder nimmt ein Spieler aus Deutschland teil.

Ebenfalls sicher zugesagt haben Alexander Roumeliotis (Sussie Smith), Alexander Millar (Kanu7), Benjamin Sulsky (Sauce123) und Phil Galfond (mrSweets28). 

Ähnlich wie beim Super-Star Showdown werden die Spieler im Heads-Up gegeneinander antreten. Doch dieses Mal wird so lange gespielt, bis einer vollständig broke ist. Gespielt wird an 4 Tischen und jeder erhält 1.000 Big Blinds. Sollte nach 3.000 Händen keine Entscheidung gefallen sein, erhöhen sich die Blinds. Der Sieger zieht in die nächste Runde. 

Am Samstag beginnt das Spektakel. Ab 18:00 Uhr geht’s los und bis zum 4. November (Ausnahme 30.10. und 01.11.) wird jeden Tag eine Partie stattfinden. Bis es allerdings soweit ist, würde uns interessieren, wer eurer Meinung nach die letzten beiden Plätze belegen soll. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben