Hurrikan Sandy zwingt Casinos zur Zwangspause

„Die Atlantische Hurrikansaison 2012 beginnt offiziell am 1. Juni und endet am 30. November. Während dieser Periode bilden sich üblicherweise die meisten Hurrikane da nur zu dieser Zeit geeignete Bedingungen existieren, wie etwa ein warmer Ozean, feuchte Luft und wenig Windscherung, um die Bildung von tropischen Wirbelstürmen zu ermöglichen.“ (Auszug Wikipedia)

Mit Hurrikan Sandy ist wieder mal einen der ganz großen Stürme im Anmarsch auf die Ostküste der USA. Es wurden diverse Notfallvorkehrungen getroffen. Chris Christie, Gouverneur von New Jersey, hat in seinem Notfallplan ebenfalls die vorübergehende Schließung von 12 Casinos in Atlantic City angeordnet. Die meisten von ihnen operieren in der Regel im 24- Stunden Betrieb. 

Es ist das vierte Mal in der 34-jährigen Geschichte des legalisierten Glücksspiels in Atlantic City, dass Casinos vorübergehend schließen müssen. Erst im letzten Jahr musste aufgrund von Hurrikan Irene eine Zwangspause eingelegt werden.

Tony Rodio, Präsident des Tropicana Casino and Resort und Vorsitzender der Casino Association of New Jersey, sagte: „Die Sicherheit der Gäste steht eindeutig vor den geschäftlichen Interessen. Es tut zwar definitiv weh, aber besser sicher als eine spätere Entschuldigung.“

Bis Sonntag 16 Uhr musste die angeordnete Zwangsschließung vollzogen sein. Viele Casinos reagierten aber deutlich früher. Teilweise waren bereits um 11 Uhr morgens einige Casinos verrammelt und verriegelt. Einige Touristen reagierten verärgert und sahen diese Reaktion als völlig überzogen an.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben