Daniel Cates ist der All-Star Champion

Der Super Star Showdown rund um den ehemaligen PokerStars Pro Viktor Blom lockte zahlreiche Railbirds an die virtuellen Nosebleed Tische. Jetzt entwickelte sich das Format weiter und aus Super-Star wurde All-Star. Daniel Cates ist der erste große Sieger und darf sich über $550.000 freuen. 

Die letzten Tage wurden wieder zahlreiche Railbirds an den Tischen von PokerStars gefunden. Denn der All Star Showdown feierte sein großes Debüt. 8 Spieler traten im Viertelfinale gegeneinander an. Mit von der Partie waren Isaac Haxton, Tobias (KTPOKP) Kuder, Alexander Roumeliotis (Sussie Smith), Alexander Millar (Kanu7), Daniel (w00ki3z.) Cates, Ben (Ben86) TollereneBenjamin Sulsky (Sauce123) und Phil Galfond (mrSweets28). 

Das Format: Ähnlich wie beim Super-Star Showdown traten die Spieler im Heads-Up gegeneinander an. Doch dieses Mal wurde so lange gespielt, bis einer vollständig broke ging. Gespielt wurde an 4 Tischen und jeder erhielt 1.000 Big Blinds. Sollte nach 3.000 Händen keine Entscheidung gefallen sein, erhöhten sich die Blinds. Der Sieger zog in die nächste Runde ein. Buy-In: $100.000.

Gleich im Viertelfinale war für unsere deutsche Hoffnung Endstation und Tobias Kuder musste sich Ben Sulsky geschlagen geben. Aber auch Alexander ‘Kanu7′ Millar, Alexander ‘Sussie Smith’ Roumeliotis und Ben ‘Ben86′ Tollerene zogen den Kürzeren. 

Im Halbfinale brachte Daniel Cates es zustande, dass Phil Galfond tiltete. Nach bereits knapp 3.000 Händen war das Heads-Up vorbei. Im Gegensatz dazu unterlag Isaac Haxton Ben Sulsky in einem Heads-Up Marathon. 

Das Finale stand somit fest. Gestern kam es dann zum großen Showdown zwischen Daniel Cates und Phil Galfond. Cates, der neuerdings von Tony G. gestaked wird, hatte schlussendlich das glücklichere Händchen und darf sich nicht nur „All-Star Champion“ nennen, sondern zusätzlich $550.000 auf dem PokerStars-Konto verbuchen. Ben „Sauce123“ Sulsky darf sich immerhin noch um $250.000 freuen. 

Der „All Star Showdown“ soll bereits eine Fortsetzung bekommen und PL-Omaha wird dort seine Plattform bekommen. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben