Das Ego Heads-Up: Aguiar vs Cantu

Es war das Thema bei der diesjährigen WSOP Europe – Brandon Cantu behauptete, man habe ihm das Bracelet im €10.000er Mixed Max Event gestohlen. Wie wir damals berichteten, war Brandon Cantu der Meinung, dass eine Entscheidung der Turnierleitung unter Leitung von Jack Eiffel (hier die Antwort von Eiffel) ihn den Sieg kostete. Seine Äußerungen, insbesondere gegenüber dem Sieger Jon Aguiar, wurden von vielen Spielern kritisiert. Einig war man sich über die Fragwürdigkeit der Entscheidung, das Finale des Events zu verlegen – dennoch war Cantu für viele ein schlechter Verlierer. Gleich nachdem er das Heads-Up bei der WSOP gegen Aguiar verlor, forderte er diesen zu einem Match um die €130.000 Preisgelddifferenz zwischen dem ersten und zweiten Platz heraus.

Heute Nacht spielen die beiden nun genau dieses €130.000 „WSOPE-Rache Heads-Up“ im Aria in Las Vegas aus. „Du spielst so schlecht, aber trotzdem gewinnst du irgendwie“ sagte Cantu damals in Cannes zu Aguiar – heute muss er Taten folgen lassen. In der Tat würde sich der zweifache WSOP Braceletgewinner Cantu einige Blöße geben, wenn er nach solch markigen Sprüchen heute das Heads-Up Match gegen Aguiar verliert. Der Verlust des Rematches wäre dann auch finanziell sehr unangenehm, das Preisgeld für Platz 2 betrug damals knapp €160.000, davon ist nun ein Großteil in Gefahr. Die beiden starten vermutlich mit einem 1.4 Millionen Stack bei Blinds von 4k/8k und einstündigen Levels. Wir werden Euch natürlich über den Ausgang auf dem Laufenden halten. Wer Brandon Cantus Beschwerdeinterview noch nicht gesehen hat, sollte dies hier tun.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben