Martin Stausholm gewinnt das Deepstack Open

Heute Nacht ging das Finale der Deepstack Open im Wiener Montesino zu Ende. Insgesamt leisteten sich 326 Teilnehmer ein Buy-in und lukrierten einen Preispool in Höhe von €163.000.

Die ersten 40 Plätze wurden bezahlt und das größte Stück vom Preisgeldkuchen konnte sich der Däne Martin Stausholm abschneiden. Martin lag ab Tag 1 immer in den vorderen Rängen und konnte sich souverän an den Final Table spielen. Runner-Up wurde der Österreicher Benjamin Spiehs für €20.970 und auf Rang 3 landete der Chipleader nach Tag 2 Rafi Elharar aus Israel für €14.320.

Alles in allem war die diesjähirge Deepstack Open Ausgabe im Montesino ein voller Erfolg, auch wenn die Teilnehmerzahlen der letzten beiden Jahre nicht erreicht werden konnten.

Anbei die Payouts des Main Event Final Tables:

PLACEMBRNAMECountryU:PRIZE
1E11494StausholmMartinDEN
€ 34.850
211134SpiehsBenjaminAUT
€ 20.970
3E8353elhararRafiISR
€ 14.320
4E2956FaschingManuelAUT
€ 9.810
5E11748LinherThomasAUT
€ 7.480
614951pakzadbabakIRN
€ 5.780
7E7958LubomirBalazHUN
€ 5.010
8632SchielErichAUT
€ 4.080
93822RathSiegfriedAUT
€ 3.300

Zudem wurde gestern auch ein NLH Side Event mit einem Buy-in in Höhe von €180 angeboten. Es meldeten sich 59 Spieler an und somit ging es um €10.620 Preisgeld. Gewinnen konnte es der Österreicher Manuel Chech für €3.530. Platz 2 ging an den Franzosen Stephane Edel für €2.320

Anbei die Payouts:

PLACEMBRNAMECountryU:PRIZE
1
CechManuelAUT
€ 3.530
2
EdelStephaneFRA
€ 2.320
3
WallnerMichaelAUT
€ 1.650
4
CrocamoCarloGER
€ 1.030
5
SvolickiGrzgeorgzPOL
€ 730
6
GeigerFriedrichAUT
€ 420

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben