Finale der West Spiel Poker Tour – Letzte Chance Aachen!

Die Westspiel Poker Tour steht kurz vor dem Finale. Wer noch kein Ticket besitzt, kann nun in der Spielbank Aachen die letzte Chance nutzen. Vom 13. bis 16. November findet in der Kaiserstadt die letzte Vorrunde statt.

Das Buy-in für die Vorrunde beträgt 120 Euro (zzgl. Spielbank-Eintritt). Gespielt wird Texas Hold´em im Freeze Out Modus – mit einer zweiten Chance für alle, die ihren Chipstack innerhalb der ersten vier Levels verlieren. Für erneute 120 Euro können sie sich in das Turnier zurückkaufen und erhalten wieder einen kompletten Stack von 5.000 Chips.

Anders als in den Vorjahren entfällt ein spielbank-internes Finale. Das bedeutet, dass jeder Vorrundentag in sich abgeschlossen ist und die Startgelder zu 100 Prozent in Start-Packages für das Finale der WestSpiel Poker Tour ausgeschüttet werden. Diese haben einen Gesamtwert von je 1.200 Euro, 1.000 Euro Buy-in inkl. 80 Euro Gastro-Pauschale für das Finale und 200 Euro als Anreise- und Übernachtungspauschale. Die Vorrundentage beginnen jeweils um 19.00 Uhr, der Check-in startet um 18 Uhr.

An den bisherigen sechs Vorrunden haben bereits fast 1.500 Spieler teilgenommen. 143 von ihnen haben sich eine begehrte Finalkarte erspielt und fiebern nun dem großen Finalspektakel vom 20 bis 22. Dezember in der Spielbank Hohensyburg entgegen. Bereits jetzt liegen 131.560 Euro im Preispool.

Dieses Jahr wird ausschließlich Bargeld ausgespielt. Wer bei dem packenden Fight um die Finalkarten mitmischen möchte, sollte sich jetzt seinen Platz direkt in der Spielbank Aachen oder telefonisch unter der Nummer 0241 1808-440 (ab 15 Uhr) sichern.

Weitere Infos gibt es auf www.westspiel-poker-tour.de.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben