Lektion 6 – Mehr Mut im Late Game!

Lieber Pokerboese,

Das Nachsitzen von letzter Woche hat Deinem Spiel merklich gut getan! Auch wenn ich die letzte Konsequenz noch vermisse, haben wir doch einen großen Fortschritt gemacht. Nun ist es an der Zeit, preflop in den späten Phasen mehr Mut zu fassen und dort als Short Stack auch einfach mal etwas looser zu pushen. Zu Deinem Zeugnis:

Preflop-Spiel und Starthand-Disziplin (Note 3+):
Du gestaltest Deine Starthandwahl mittlerweile schon sehr viel selektiver, als Du es zu Beginn unseres Coachings getan hast. Allerdings ist mir aufgefallen, dass Du im Late Game als 13BB-Shorststack im Big Blind mit 45o gegen ein Button-Minraise defendet hast. Natürlich erhältst du Pot Odds von etwa 4 zu 1 und hast mathematisch gesehen etwa 33 % Gewinnchance gegen die gegnerische Range; jedoch gilt es hier zusätzlich zu beachten, dass Du die Hand Out of Position spielen musst und auf verhältnismäßig vielen Flops, die Du triffst, vom Gegner dominiert bist. Daher würde ich eine solch schwach Hand obgleich der guten Pot Odds nicht verteidigen. Dafür eignen sich Hände wie QJo oder JTs, die sich postflop besser spielen lassen und zugleich deutlich seltener vom Gegner dominiert sind bzw. auch einen Teil der gegnerischen Opening Range selbst dominieren. Noch stärkere Broadway-Hände würde ich mit dem 13BB-Stack gegen den Open-Raise direkt All-In pushen.

Postflop-Spiel (Note 2+):
Du warst keinen besonders schwierig zu spielenden Situationen ausgesetzt, aber Dein Postflop-Spiel ist nach wie vor sehr solide. Daher hier eine gute 2.

Aggressivität (Note 2-):
Nach unserem Heads Up spielst Du vor allem im Early Game generell merklich aggressiver! Allerdings bist Du mir im Late Game noch etwas zu vorsichtig. Dies möchte ich an 2 Beispielhänden verdeutlichen:

 

Hier hast du gefoldet.Du solltest mit dieser Hand jedoch All-In pushen, da Du nur noch über einen 7BB-Stack verfügst und damit noch einiges an Fold Equity hast, d.h. die Gegner in den Blinds folden noch einen signifikanten Teil Ihrer Range. Foldest Du hier, bist Du in den nächsten beiden Händen selbst in den Blinds und verlierst für den nächsten Orbit einen gewaltigen Teil dieser Fold Equity, denn gerade die Gegner in den Blinds callen einen 5 BB-Stack natürlich erheblich looser als einen 7 BB-Stack.

Solltest Du hier nun mit allen Händen All-In pushen? Nein. Hier eignen sich (meiner subjektiven Meinung nach) etwa die Hände 22+, A2+, K2s+, K9o+, Q5s+, Q9o+, J7s+, J9o+, T6s+, T9o, 96s+, 86s+, 75s+, 65s, 54s (40%).

Auch hier hast Du gefoldet, solltest jedoch aus den gleichen Gründen All-In pushen. Ich würde in dieser Situation mit den Händen 22+, A2s+, A7o+, K6s+, KTo+, Q8s+, QTo+, J8s+, JTo, T8s+, 98s, 87s, 76s (27 %) All-In gehen.

SnG Skills insgesamt: 2-
Wenn ich mich richtig erinnere, das erste Mal, dass ich Dir eine 2 als Gesamtnote gebe. Nicht schlecht! Wir haben uns in dieser Woche schon daran gemacht, an den Feinheiten zu feilen. Ein klein wenig mehr Mut im Late Game und Du bist auf der richtigen Spur! Weiter so, Götz! 

Alex Meidinger

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben