WPT Kopenhagen – Emil Olsson gewinnt

Die World Poker Tour in Kopenhagen ist beendet. Nach einem rasanten Final Table steht der Schwede Emil Olsson als Sieger fest. Für den Titel bekommt er eine Prämie in Höhe von $229.938.

Sechs Spieler kamen gestern zurück an den Final Table der WPT in Kopenhagen. Jan Djerberg war der erste Spieler, der den Tisch verlassen musste. Er lief mit Ah9d in die Tens von Philip Jacobsen und bekam auf Rang 6 immerhin $40.989. Zu diesem Zeitpunkt hatte  Emil Olsson bereits den Chiplead, dicht gefolgt von Jacobsen. 

Robin Ylitalo erlebte im zweiten Level des Tages den Downswing am Final Table. Schlussendlich lief er mit KhQh in die Kings von Barshak und schied auf Rang 5 für $51.237 aus. 

Stanivlav Barshak folgte Ylitalo als er mit Top-Pair ([Jx][9x]) auf einem Flop von JcTh3d All-In ging und Olsson JsQs hielt. Turn und River blankten und somit gab es $68.316 für den US-Amerikaner. 

Dann dauerte es einige Zeit bevor er zur entscheidenden Hand kommen sollte. Und Olsson zeigte hier, warum er den Titel gewinnen sollte. Denn er lief mit 4d4s in die Tens von Jacobsen. Der Flop JsTd2d und Jacobsen sah bereits wie der sichere Sieger aus. Doch Runner Runner Flush für den Schweden sorgte für einen riesigen Chiplead. 

Im Heads-Up, Norwegen gegen Schweden, behielt Olsson die Oberhand und verwies Morten Klein auf den zweiten Platz. Dieser erhält als Runner-Up $145.164. Für den Schweden ist es der erste große Titel. Neben der Siegprämie in Höhe von $229.938 erhält er des weiteren ein Ticket für das $25.000 WPT Champions-Event, dass zuletzt PartyPoker Pro Marvin Rettenmaier für sich entscheiden konnte. 

[cbanner#11]

Payouts

RankingPlayer NamePayout
1Emil Olsson$229,938
2Morten Klein$145,164
3Philip Jacobsen$93,080
4Stanislav Barshak$68,316
5Robin Ylitalo$51,237
6Jan Djerberg$40,989

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben