hochgepokert logo
RSS icon Email icon Home icon

20. November 2012 | 1 Kommentar


Spielbank Wiesbaden: Karl-Peter Wittmann zeigt’s den Profis

Durch die eintägige Spielunterbrechung wegen des Volkstrauertages, an dem die Spielbank geschlossen bleiben musste, hatte sich bei den verhinderten Pokerspielern doch einiges angestaut. Das € 200 Turnier am gestrigen Montag, dem 19. November war daher wieder ruck zuck ausverkauft. Zu den sechzig Startspielern kamen noch fünf Nachrücker hinzu, sodass ein Gesamtpreisgeld von 13.000 € ausgespielt werden konnte.

In Wiesbaden hat Karl-Peter Wittmann zwar schon einige Turniererfahrung gesammelt, gehörte aber bei den Montagsturnieren der Pros bisher nicht zum Kreis der Top-Favoriten. Dass er gestern Nacht um kurz vor eins als einer der zehn Erfolgreichsten seinen Platz am Finaltisch einnehmen konnte, war daher umso beachtlicher. Als er dann um kurz nach zwei immer noch dabei war, und zwar als einer der besten Drei, war das ein riesiger Erfolg. Immerhin hatte er in sechs nervenaufreibenden Stunden 62 hochrangige Konkurrenten hinter sich gelassen. In den wenig später angebotenen Deal schlug er dann auch kurzerhand ein und kassierte für seinen hervorragenden zweiten Platz 2.770 Euro.

Um diese Zeit liefen von den davor sieben Cashtables immer noch sechs, einer davon mit der montags üblichen hochrangigen Pot Limit Omaha Partie am „Table X“. Erst um 4 Uhr morgens verließen die letzten Pokerspieler das Casino.

Die Gewinner des Turniers:

1. NN 3.460,- € Deal
2. Karl-Peter Wittmann (D) 2.770,- € Deal
3. NN 2.620,- € Deal
4. Sebastian Franz (D) 1.360,- €
5. Mauro Raimondi (I) 1.100,- €
6. NN 1.000,- € 7. NN 300,- €

Die Pokernacht in Zahlen:

149 Pokerbegeisterte
20:00 Uhr Turnierbeginn
200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
7.000 Start-Chips
65 Turnierspieler
6 Turniertische
13.000,- * Preisgeldpool * hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
5 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/10 und 10/10 (Omaha)
2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2

Turnierleiter: José Veredas

Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da steigt mit einem 75er Buy-In und 4.000 Start-Chips die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn's eng wird, sich noch schnell online per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

[cbanner#11]


 

1 responses to “Spielbank Wiesbaden: Karl-Peter Wittmann zeigt’s den Profis” RSS icon

  • haha auch geil, spielbanken dürfen ja glaub cih keine werbung machen oder?

    Aber schön durchs Bild auf die X-MAs Series hinweisen^^ nice.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben