CDU kämpft für Casino in Düsseldorf

Die CDU der Landeshauptstadt kämpft dafür, dass Düsseldorf der Standort des fünften Spielkasinos in Nordrhein-Westfalen wird. Am kommenden Montag soll ein entsprechender Antrag im städtischen Haupt- und Finanzausschuss gestellt werden. „Darin beauftragen wir die Stadt, sich beim Land klar dafür einzusetzen, dass das Casino hierhin kommt„, teilte Ratsherr Klaus Mauersberger (CDU) gestern mit.

Die Landeshauptstadt erfülle nämlich alle wichtigen Voraussetzungen: zentrale Lage, Wirtschaftsmetropole mit internationalen Unternehmen, Touristenmagnet, starke Kaufkraft, ausgeprägte Gastronomie- und Event-Kultur. „In diesem Umfeld hat ein Spielcasino wirtschaftlich Erfolg„, so Mauersberger weiter.

Der nordrhein-westfälische Landtag hatte Anfang November den Weg für ein fünftes Casino im Land freigemacht. Seitdem erheben einige Städte Anspruch auf die Spielbank. Bislang gibt es Casinos in Aachen, Bad Oeynhausen, Dortmund und Duisburg. Neben Neuss hofft nun auch Köln auf den Zuschlag.Wir glauben, wir haben gute Karten“, sagte der Kölner SPD-Landtagsabgeordnete Martin Börschel. Letzten Endes entscheide aber das Kabinett über den Standort. Voraussichtlich im Laufe des kommenden Jahres wird bekanntgegeben, in welcher Stadt die neue Spielbank errichtet werden darf.

[cbanner#12]

quelle: dpd

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben