Marokko: Nur 146 Spieler bei der WPT Mazagan

Nach der Rekord-WPT in Montreal mit 1.173 Entries scheinen die 146 Spieler, die im marokkanischen Küstenort €3.500 Buy-In zahlten, wie Teilnehmer eines Sideevents. Eigentlich sollte die sonnige Atlantikküste eine attraktive Location im November sein, der große Nachteil jedoch ist die schlechte Erreichbarkeit. Lediglich die spanischen und französischen Pokerspieler können leicht und günstig anreisen, für viele andere sind die schlechten Flugverbindungen zu diesem Event einfach abschreckend gewesen.

Da verwundert es auch nicht, wenn man in den Chipcounts mehrheitlich französischsprachige Spieler findet, darunter auch international bekannte Namen wie Davidi Kitai, Fabrice Soullier und den französisch-portugiesischen Rapper Lopes. Gerade wurde Tag 2 beendet, Chipleader ist derzeit der Franzose Clement Beauvois. Es sind noch 25 Spieler im Rennen um den Hauptpreis von €168.207

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben