2+2 Aufruf gegen zu hohe PLO Rake auf PokerStars


Rake hurts. Wie schön wäre die Pokerwelt ohne die Spielgebühren. Viele Spieler sind erbost über die zu hohe Rake beim Pot Limit Omaha und starteten auf dem 2+2 Forum einen Aufruf, die PLO Rake auf PokerStars drastisch zu minimieren.

Pot Limit Omaha findet immer mehr an Zuspruch. Ein Grund dafür könnte zum einen die steigende Leistungsdichte der NLHE Spieler sein, welche von Tag zu Tag zunimmt. Zum anderen könnte es daran liegen, dass viele Spieler sich einfach an etwas Neuem versuchen möchten. Ungefähr 15% des Cash-Game-Traffics entfallen derzeit auf PLO.

Doch nun erheben sich die ersten Stimmen auf 2+2. Grund der Diskussion ist die Rake beim PLO. PokerStars verlangt von den Spielern die gleiche Rake wie bei den Holdem Partien. Damit würden laut der Community Äpfel mit Birnen verglichen, denn PLO sei ein ganz anderes Spiel, welches um einiges floplastiger ist. Und genau das ist der springende Punkt, da PokerStars erst Rake verlangt, sobald der Flop gedealt ist. Beim PLO wird aufgrund der Spielstruktur in etwa doppelt so viel an Big Blinds Rake bezahlt wie bei den NLHE Games.

Ein Sprecher von PokerStars nahm in dem Thread zu dem Sachverhalt Stellung. Er ließ verlauten, dass man derzeit keinerlei Pläne hege, die Rake zu ändern, mit der Begründung, dass es beim Omaha mehr Action gibt, weniger Hände pro Stunde gespielt werden und es umso mehr auf die Skills der Spieler ankommt.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben