Quo vadis Merge?


Das Merge Netzwerk kommt nicht aus den Schlagzeilen. Ist es dem Untergang geweiht? Nach Verbot der Account zu Account Transferfunktion, der Schließung einiger Skins und dem Lockpoker Skandal gibt es nun neue Schlagzeilen rund um das Netzwerk. Zum einen verlässt Black Chip Poker das Netzwerk, zum anderen blockieren zwei weitere Skins die Merge-Tournament Series „Poker Maximus 3“. 

Positive Schlagzeilen sehen anders aus – Cashflowprobleme, garantierte Preispools werden runtergestuft, Skins wechseln zu anderen Netzwerken oder werden einfach geschlossen. Die Ereignisse rund um Merge Network Partner wie Lock Poker oder club7poker sind derzeit noch nicht vollständig geklärt, aber die Vorzeichen sind mehr als negativ. Merge hat in den letzten Monaten aufgrund massiver Spielerverluste einen Traffic-Rückgang von knapp 30% verkraften müssen. Mittlerweile liegt man im PokerScout-Bericht nur noch auf Rang 16. Im 24 Stunden-Peak kommt das Netzwerk derzeit noch auf maximal 1200 Spieler. Vor 2 Monaten waren es noch 200 Spieler mehr, vor fünf Monaten sogar insgesamt über 1.750 Spieler. 

Jetzt folgt die nächste Schlagzeile. Die Turnier-Serie „Poker Maximus 3“ scheint zu floppen. Angekündigt wird die Serie mit „one of the most exciting online poker tournament series”, mit $1.000.000 an Garantiesumme. Drei Pokerskins haben sich allerdings verabschiedet.

Bei RPM Poker, Black Chip Poker und Hero Poker ist die Serie im Client nicht mehr auffindbar. Ein RPM-Vertreter postete auf 2+2 als „RPMSeth“: „Wir entschuldigen uns bei unseren Spielern für die Unannehmlichkeiten und hoffen, in naher Zukunft weitere Informationen preisgeben zu können.

Black Chip Poker hat sich gleich ganz aus dem Netzwerk verabschiedet und sich dem Winning Poker Network angeschlossen. Dort sind unter anderem die Skins True Poker und Americas Cardroom vertreten. Ab kommenden Dienstag werden die Black Chip Poker Spieler durch ein Update des Clients zum neuen Netzwerk umgeleitet. 

Die gegenwärtige Entwicklung birgt aus Sicht vieler Brancheninsider noch weitere Gefahren, so dass an dieser Stelle eine klare Empfehlung zum Cashout gegeben werden muss. Es empfiehlt sich derzeit das Guthaben auf Merge Network Sites möglichst gering zu halten, zumindest bis sich die Situation bei dem australischen Unternehmen stabilisiert hat.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben