Jackpot Gewinner aus England ließ 78,4 Millionen Euro verfallen

Ein Lottospieler aus Großbritannien dürfte sich in den nächsten Tagen sehr ärgern, falls ihm erst jetzt bewusst werden sollte, dass er oder sie einen Lottogewinn in Höhe von beinahe 80 Millionen Euro verbummelt hat.

Die oder der Gewinner des Jackpots hatte vor 6 Monaten sämtliche Zahlen plus die Zusatzzahlen richtig. Jedoch meldet sich der Glückspilz nicht bei der staatlichen Lotteriegesellschaft in London. Damit ist der Gewinn nach der halbjährigen Meldefrist verfallen und kommt nun einer gemeinnützigen Institution zugute.

Eine Sprecherin der Lotteriegesellschaft gab folgendes Statement ab: „Unglücklicherweise muss ich bestätigen, dass sich der Inhaber des Tippscheines nicht innerhalb der Frist gemeldet hat und die große Geldsumme nun für ihn verloren ist“.

Man hat bis zum letzten Tag versucht, den verschollenen Gewinner mittels einer Posteraktion und mit einem Marktschreier zu erreichen, beides jedoch erfolglos. Der Gewinnerschein wurde in der Region Hertfordshire nördlich von London abgegeben. 

[cbanner#12]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben