Bodo Sbrzesny greift in Prag nach WPT Titel

 Tag 4 der WPT Prag begann mit 22 Spielern und am Ende sollten nur noch 6 übrig bleiben. Drei Deutsche durften sich noch Hoffnungen auf den Sieg im King’s Casino machen, schlussendlich sollte Bodo Sbrzesny den Terminator spielen und einen Großteil seiner Kontrahenten eliminieren.

Lars Bonding sollte es als ersten Spieler erwischen, nachdem er zwei Mal in Pocket Pairs rannte. Für frank Stumpf sollte ein Top Pair am Flop zum Verhängnis werden. Zu Viert sah man Jh8d7d und der Deutsche setzte von vorne aus dem Small Blind heraus an und ging nach dem Raise von Elio Fox all-in. Der Amerikaner hatte mit 9sTs die Straße getroffen und Stumpf war mit AhJs chancenlos.

Was dann folgte war eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art. Bodo Sbrzesny erhöhte per Minraise mit Ah7h vom Button und der Däne Simon Ravnsbaek ging im Small Blind für 500k all-in. Nach einer Vorgeschichte an Tag 3 bezahlte der PartyPoker Pro und behielt auf dem Board Ks8h7c2cKh die Oberhand. Noch verrückter war die Hand kurz darauf: Sergej Vasilyev hatte das komplette erste Level verpasst und kam gerade an den Tisch. In seiner ersten Hand kam der Raise von Alexander Lahkov und der Deutsche bezahlte nur, Vasilyev ging dahinter für 600k all-in. Bodo bezahlte mit AcKd und gewann gegen die Monsterhand Qs4c.

Dermot Blain verabschiedete sich per Coinflip mit 9-9 vs AK gegen Marcin Wydrowski und danach begann erneut das große Aufräumen des Bodo S.. Nach Minraise des Deutschen ging Jason Mercier für 300k im Big Blind all-in und Bodo bezahlte mit As5d. Mercier traf zwar am Flop Js8s3s two pair, doch der Ks am Turn brachte den Nutflush und der Kc am River war eine Blank. Wenig später verabschiedete sich auch Kevin MacPhee mit Ah7c gegen das Paar 8er. Das Board 8d5h4c3sAc brachte nicht nur den Drilling sondern den Deutschen auch auf 3,7 Millionen Chips.

 Fabian Quoss war immer noch dabei und konnte sich auch nach vorne kämpfe, doch der Pole Marcin Wydrowski schickte ihn wieder auf 8 Big Blind zurück. Wenig später beendete er sein Werk auch mit As8c gegenüber der Qc9h des Deutschen. Der inoffizielle Final Table begann mit 8 Spielern, da Konstantin Danilov am Flop 6h5c4h mit 6d3c all-in war und an den Assen von Tony Chang scheiterte.

Auf Platz 8 war dann Schluss für Dauer-Shortstack Daniel Ospina aus Kolumbien. Zu Beginn von Level 25 hatte er noch 13 Big Blind und war mit Ah6h all-in, Bodo bezahlte mit Königen und traf sofort zwei weitere für Quads im Flop. Elio Fox musste den Double Up von Tony Chang auf seine Kosten mit Buben gegen Könige verkraften und war nach einem weiteren verlorenen Pot der Shortstack. Einmal gab es noch den Split Pot, doch der PartyPoker Pro sollte auch ihn mit 8d8h versus acJd eliminieren.

Somit geht Bodo Sbrzesny morgen ab 13:00 Uhr auf Titeljagd bei der WPT Prag und führt das Feld zu Beginn an, es sind noch 16:04 Minuten zu spielen in Level 25 bei Blinds 15.000-30.000 / Ante 5.000. Wie immer gibt es einen Livestream mit 30 Minuten Verzögerung, alternativ können Interessierte das Spektakel auch im King’s Casino in Prag verfolgen.

Die Chip Counts:

Seat 1: Alin Grasu – 855.000
Seat 2: Marcin Wydrowski – 2,745.000
Seat 3: Tony Chang – 3,610.000
Seat 4: Michael Gagliano – 2,375.000
Seat 5: Bodo Sbrzesny – 4,605.000
Seat 6: Alexander Lakhov – 2,815.000

Bustouts an Tag 4:

7Elio PrescotFoxUSA€ 50.986
8DanielOspinaCOLOMBIA€ 40.660
9KonstantinDanilovRUSSIA€ 30.500
10FabianQuossGERMANY€ 22.430
11KevinMacPheeUSA€ 22.430
12Jason MarkMercierUSA€ 22.430
13DermotBlainIRELAND€ 18.230
14MikhailMazuninRUSSIA€ 18.230
15SergeyVasilyevRUSSIA€ 18.230
16SimonRavnsbaekDENMARK€ 15.650
17DmitryGromovRUSSIA€ 15.650
18WojciechLozowskiPOLAND€ 15.650
19FrankStumpfGERMANY€ 13.715
20YannDionCANADA€ 13.715
21DanielRuddUK€ 13.715
22LarsBondingDENMARK€ 12.260

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben