Tag 1B der EPT Prag 2012 als Live Blog

00:40 128 Plätze werden bezahlt

Die Payouts sind bekanntgegeben worden und die besten 128 Plätze werden bezahlt. Für den Mincash gibt es 8.000€ und auf den Sieger warten 835.000€.

PositionPreisgeld (EUR)
1€ 835.000
2€ 510.000
3€ 310.000
4€ 250.000
5€ 196.000
6€ 150.000
7€ 108.400
8€ 75.000
9-10€ 53.000
11-12€ 42.000
13-14€ 34.000
15-16€ 29.000
17-24€ 25.000
25-32€ 21.000
33-40€ 18.000
41-56€ 15.000
57-72€ 12.000
73-96€ 10.000
97-128€ 8.000

00:33 Seat Open für Bernd Vogelhuber in der letzten Hand

Platz 5 war es für Bernd Vogelhuber im Eureka Main Event hier in Prag, im EPT Main Event ist es leider der Exit in der letzten Hand an Tag 1B. per 5Bet gingen in einem Battle of the Blinds die Chips in die Mitte und der Deutsche hielt AhKh. Dummerweise zeigte sein Gegner die Asse und somit war der 60k Stack weg.

00:25 ~ 300 Spieler überleben Tag 1B

Laut Anzeige sind noch 300 Spieler dabei, dies dürfte aber noch leicht korrigiert werden. Anbei sind die deutschsprachigen Chip Counts, die wir an den Tischen erhaschen konnten:

Martin Hanowski: 115.700
Bastian Fischer: 111.000
Daniel Drescher: 93.800
Andreas Wiese: 93.500
Alexander Kell: 89.000
Bernd Gleissner: 88.800
Nesad Shalaj: 88.200
Felix Kretchmann: 68.300
Dominik Nitsche: 67.200
Alexander Debus: 57.500
Philipp Gruissem: 40.200
Bodo Sbrzesny: 34.000
Ismael Bojang: 24.900
Robert Haigh: 22.300
Erik Scheidt: 21.900
Julian Hirt: 16.400
Max Lehmanski: 12.500
Sven Ude: 8.800:

 

23:57 Letzte 5 Hände an Tag 1B

Die Uhr wurde bei 10:59 in Level 8 gestoppt und es werden noch 5 Hände gespielt, danach dürfen alle Spieler die noch Chips vor sich haben, selbige eintüten. Happy Ende für Bastian Fischer: AA > AK = 100k. Ein Set 10er brachte Daniel Drescher auf 90k.

23:45 Brauner fast draussen, Nitsche stapelt Chips

Thomas Brauner hat nur noch 1.700 Chips vor sich stehen und bekam seinen Stack mit Königen gegen A-J suited auf einem Jack High Flop in die Mitte. Der Gegner bastelte sich den Flush und nun hilft nur noch beten.

Dominik Nitsche gewann erst einen 4bet Pot preflop ohne Showdown gegen Christian de Leon und wenig später bezahlte er nach eigenem Raise auch das All-In eines 25xBB Stacks mit 2-2. Der Gegner hielt A-9, im Flop das Ass und auf dem River die 2. Noch 310 Spieler.

23:30 Ismael verdoppelt, doppeltes Aus für DE

Paul Knebel verlor seine letzten 23k per 4bet preflop Shove im Coinflip mit AsQd gegen ein Paar 9er und auch Khiem Nguyen ist ausgeschieden, wobei sein Kontrahent kurz davor war die Könige auf dem River zu entsorgen.

Ismael Bojang konnte mit Pocket Fives gegen K-Q suited verdoppeln und steht nun bei 22k.

 23:20 Teilnehmerzahl von Tag 1B korrigiert

Auf den Bildschirmen ist es zwar noch nicht zu sehen, aber die Teilnehmerzahl für Tag 1B wird auf 528 korrigiert. Somit haben sich insgesamt 864 Spieler an den beiden Starttagen angemeldet.

23:10 Kilian Kramer ausgeschieden

Von Dominik Nitsche gab es bisher kaum etwas zu sehen und er spielt auch kaum Hände, trotzdem konnte er seine 30k zu Beginn auf 45k ausbauen. Kilian Kramer hatte einen sehr guten Start, allerdings ist für ihn die EPT Prag nun gelaufen. Laut Bernd Vogelhuber hatte er bereits zuvor 2-3 Hände im aktuellen Level verloren und bezahlte mit seinen letzten Chips ein Raise. Am Flop 7-8-T ging es rein mit Q-J und der Gegner bezahlte mit 8-T, der Draw kommt nicht an und das wars.

Laut PokerStars Blog hatte ein anderer Deutscher mehr Glück: Ronny Schimpf traf am Turn mit Damen gegen die Könige von Roger Hairabedian das Set und schob für 30k all-in. Der Franzose bezahlte und musste den Double-Up des Deutschen auf 75k hinnehmen.

22:50 Level Nummer 8

In wenigen Momenten springt die Uhr wieder auf 75:00 und das bedeutet das Einläuten von Level 8. Die Blinds steigen auf 300-600 / Ante 75, Andreas Wiese konnte sich mit guten Händen von 52k auf 68k hocharbeiten, aber größere Pötte entstanden nicht. Für Thomas Brauner gilt Ähnliches, er war bereits auf 55k und musste ein paar Chips abgeben – Stack 47k.

Zu den Shortstacks zählen Max Lehmanski (18.5k) und Khiem Nguyen (17k), doch beide haben immer noch ~ 30 Big Blind. Etwas weniger hat Ismael Bojang, er steht bei 11k. Patrick Danzer hat es im letzten Level erwischt, per Late Reg meldete er sich an und verlor seine letzten 7.000 Chips mit AQ gegen Q-T (10 am Turn).

22:22 Nächste Bounty für Hanowski

Das Board wurde vom Dealer recht schnell beiseite geschafft aber wir bekamen dann doch noch die Action mit. Preflop erhöhte Martin Hanowski auf 1.000 und direkt hinter ihm bezahlte Viktors Vorobjovs mit knapp 40k Chips. Am Flop KhAdTh gingen beide auf Kriegsfuss und der Lette bezahlte den 5-bet Shove des Deutschen mit AhKd. Er konnte sich nicht mehr verbessern gegen die gefloppte Straße von Hanowski mit QsJs und Letzterer ist nun bei 139.000 Chips.

360 / 529 Spieler sind noch dabei.

22:10 Palovic raus, Sbrzesny wieder am Start

Team PokerStars Pro Dag Palovic schob seine letzten 6k Chips nach einem Raise von Dmitry Bayramov in die Mitte. Alle anderen Spieler am Tisch warfen weg und die AdKd von Bayramov lagen sowohl preflop als auch nach dem Board 3d7c4c8sTs vorne gegen die AcQs des Slowenen.

Bodo Sbrzesny konnte mit A-Q wieder Chips gutmachen und ist bei nahezu Starting Stack angekommen. Preflop bezahlte er gegen Raise und tat auch so am Flop AcKd4c und Turn 7 (für 2.700). Nach der blanken 2 am River und dem Check des Gegners wurden die 5k von Bodo ausbezahlt und er liegt wieder bei 28.000.

21:45 Rückschlag für Bodo

Kurz nach der Pause sind nur 5 Spieler am Tisch von Bodo Sbrzesny, aber natürlich die Ante von allen drin. Aus UTG kommt ein Raise auf 1k und Bodo bezahlt im Small Blind mit AhTh. Der Big Blind hinter ihm geht für 12k all-in am short handed Tisch und der ursprüngliche Raiser verabschiedet sich, der PartyPoker Pro zahlt und verliert den Flip gegen Pocket Sevens. Neuer Stack: 17.000

Vor der Pause war er von 50k auf 30k gefallen, nachdem er mit Q-T gegen 2-2 auf dem flop Q-T-2 viele Chips liegen lassen musste.

21:35 Weiter gehts

Nun in Level 7 und mit Blinds 250-500 / Ante 50.

20:30 Martin Hanowski eliminiert Kitbul

Bereits kurz zuvor packte Davidi Kitai aka Kitbul eine 4-bet aus gegen Martin Hanowski und zeigte die 2d, die der Deutsche mit einem „das ist der erste Bluff der funktioniert hat“ quittierte. Wenig später sehen wir nur noch das Board 3d6c4cJs7c und Seat 10 (Kitai) ist leer, Martin stapelt Chips und hat 6s7d vor sich liegen. Der Belgier hatte QcQs und ist raus.

Was genau war passiert? Nach einem Raise auf 1.000 und 2 Callern inklusive Martin kommt hinter ihm noch ein Call und Kitai erhöht auf 5.800. Nur der Deutsche bezahlt und nach der 6.000 Kontibet am Flop durch den Belgier pushed er ihn all in (54 vs 34k Chips) und trifft statt der Straße die 2pr am River. Neuer Stack: 90.000

Wir holen uns jetzt auch was zu essen – die Dinnerbreak geht noch knapp 1h und 380 Spieler sind übrig nach Level 6. Der Preispool für heute steht bereits fest: 2,719.589€

20:16 Länderwertung und Chip Counts

Russland liegt nicht nur Tag 1A auf Platz 1, sondern auch die Länderwertung haben sie mit 102 Teilnehmern vor Deutschland (86) und Großbritannien (61) für sich entschieden. Der PokerStars Blog liefert uns zudem aktuelle Chip Counts kurz vor der Dinnerbreak:

Paul Knebel – 24.000
Bodo Sbrzesny – 40.500
Pascal Hartmann – 47.000
Dominik Nitsche – 43.000
Khiem Nguyen – 33.000
Bastian Fischer – 49.000
Manuel Blaschke – 39.000
Erik Scheidt – 34.000
Alexander Kell – 70.000
Ismael Bojang – 21.000
Bernd Vogelhuber – 32.500
Kilian Kramer – 45.000
Martin Hanowski – 54.000
Apostolos Chatzopoulos – 22.000
Gereon Sowa – 18.000
Sebastian Gohr – 32.500
Andreas Wiese – 50.000
Sven Ude – 36.000
Robert Haigh – 8.500
Daniel Drescher – 71.000
Max Lehmanski – 19.000
Philipp Gruissem – 24.000
Patrick Danzer – 11.500
Christian Deuss – ausgeschieden
David Breitfus – ausgeschieden
Ole Schemion – ausgeschieden

19:53 Schemion und Barbarez raus

Ole Schemion hat laut eigenem Bekunden einen Gegner runterbezahlt und rannte nahezu seinen kompletten Stack in einen Drilling. Wenig später war er mit nur noch 200 Chips all-in und 6s3s sollte kein Wunder vollbringen.

Sergej Barbarez ist nach seinem Bluff nun auch raus, die restlichen 7k Chips gingen preflop nach eigenem Raise und 3bet des Big Stacks im Nachbarseat mit 4s4d gegen JsJc in die Mitte.

19:44 Die Brechstange funktioniert nicht für Sergej

Hamburg liegt zurück und Sergej Barbarez wird in der Schlussphase als 3. Stürmer eingewechselt, aber man fängt sich einen Konter und (fast) alles ist vorbei. Aus früher Position erhöht Sergej auf 1025 und wird von Pascal Hartmann bezahlt. Am Flop 9sTs9c kommt der Check/Call des früheren Fusballers und beide checken die 8c auf dem Turn. Am River 8d schiebt er dann auf einmal von vorne 30k all-in und Pascal bezahlt für 22.325 all-in.

Pascal: Jh8s

Sergej: KcQh

Pascal Hartmann

19:30 Jan Collado ausgeschieden

Nach seinem misslungenen Bluff war Jan Collado lange Zeit short, seine letzten 9.500 gingen nun bei Blinds 200-400 / Ante 50 mit A-Q in die Mitte und er rannte geradewegs in die Asse von Juha Lauttamus.

19:20 Well played Herr Walhbeck

Khiem Nguyen setzt seine Achterbahnfahrt fort und konnte wieder auf 28k verdoppeln, mit 6d8d war er am Turn eines J-9-7-5 Boards mit 2 Karo in die Mitte und der Gegner konnte die Straße nicht schlagen.

Am Tisch von Kilian Kramer befindet sich mit Bernd Vogelhuber ein weiterer Deutscher und Kramer ist mit 80k einer der größeren Stacks aus unserer Sicht. Er war zuvor mit KcQc per Full House nach oben geschossen und musste soeben wieder 6k abgeben.

Preflop war ein Shortie all-in für genau diese Summe und Kilian sowie Ville Wahlbeck und Antonio Matias bezahlten. Am Flop 9dKh5c spielt der Finne 5.200 an und nur Matias bezahlen … am Turn kommt das Ah und dieses Mal gibt es check/check. Am River 8c spielt Wahlbeck 5,400 an und wird gecalled von KcQs. Allgemeines Kopfschütteln gibt es bei den beiden Deutschen, als der Finne 8h9h für Two pair zeigt … der Shortie ist mit A-Q raus.

19:00 Was macht eigentlich …

Ole Schemion? Der Master Classics Sieger kam mit 16.500 Chips an einen neuen Tisch mit Michael Tureniec, Andrew Chen und Patrick Renkers. Nach dem Raise von Renkers auf 700 und dem 3bet des Buttons erhöht er auf 3.200 und gewinnt den Pot.

18:52 Khiem wird wieder etwas short

Auf und ab geht es schon die ganze Zeit, nun ist Khiem Nguyen wieder bei knapp 14.000 Chips gefallen und die Blinds betragen 150-300 / Ante 25. Preflop erhöht er und nur der Button bezahlt – der Flop Qc7h5h wird von Khiem angespielt und Karen Sarkisyan bezahlt die 900. Am Turn 8h checked Khiem und der Russe setzt 1.300 – call. River: 8s – erneut der check-call und weitere 3.600 wandern zu Sarkisyan, der mit Ah4h den Nutflush hält.

Noch 430 dabei.

18:35 Neuer Rekord in Prag bestätigt

529 ist die Zahl auf die wir alle gewartet haben und sie ist nun offiziell bestätigt. Somit bildet sich mit den 336 Spielern von Tag 1A ein 865 Teilnehmer starkes Feld und 143 mehr als im Vorjahr. Seit Beginn des Events in Season 4 ist die Spielerzahl bisher in jedem Jahr gestiegen, auf den Sieger dürfte also ein Rekordpreisgeld in Prag warten.

18:15 Regelkunde – All in and a call

Sollte es zu einem All In und Call kommen, so müssen alle Hole Cards der im Showdown involvierten Spieler gezeigt werden, um Collusion zu vermeiden. Dies ist auch bei der EPT seit Season 8 so und ein Franzose war gar nicht einverstanden und rief den Floor. Dieser bestätigte es und er musste gezwungenermaßen seinen schlechten Move mit :Ac: :2h: gegen einen Shortstack auf dem River 8c8hTs2d4c zeigen und verlor gegen Jd8d.

17:55 Und dann war es doch vorbei

Die Plätze von Michael Keiner und Matthias Neu sind nach weniger als 10 Minuten im neuen Level nun doch leer.

Bryn Kenney und Ana Marquez sind nun mit von der Partie, der Amerikaner fühlte sich vorher nicht wohl und beide steigen nun ab Level 5 ins Turniergeschehen ein.

17:30 Zweite Pause an Tag 1B

Level 4 ist beendet und die zweite Pause à 20 Minuten steht an, danach geht es weiter mit Blinds 150-300 / Ante 25. Für Michael Keiner und Matthias Neu ist damit höchste Alarmstufe, beide sind mit 15 Big Blind nahezu am Abgrund. Wojtek Barzantny hat es bereits erwischt, für Philbort und Bastian Fischer hingegen scheint mit jeweils 45k die Sonne. Noch ~ 460 Spieler drin

17:15 Rückschlag für Manuel

Early Position raised auf 450 und Manuel bezahlt am Button, der Big Blind geht ebenfalls mit. Am Flop Qd9c4h setzt der ursprüngliche Raiser 600 und nur der Österreicher bezahlt. Turn: 2h – siehe Flop für 1.200. Am River Kh liegen knapp 5k im Pot und der Raiser checked nun, Manuel setzt ihn für dessen letzte 8k all-in mit AdKc und verliert gegen KdQc. Stack: 20.000

464 / 527 noch dabei

16:50 Wer floated hier eigentlich?

Jan Collado war gerade nach preflop raise und Call vor ihm all-in mit relativ wenig Chips … und konnte sich wenigstens diesen Pot stehlen. Zuvor ging ein Floatversuch schief und er verlor einen Großteil seines Stacks. Nach preflop Raise sah man zu Dritt den Flop Q-3-6 und der Button spielte 1.700 an – Call von Jan. Am Turn traf er mit 7-8 seine Acht und bezahlte weitere 3.600 … nach einem Buben am River ergriff er die Initiative und setzte selbst 10.000. Sein Gegner bezahlte nach langem Überlegen mit J-7 (!!).

Die Reihen lichten sich so langsam aber sicher: Mit Marcus Grewe und Björn Wiesler hat es zwei Deutsche erwischt, hinzu kommen Luca Pagano, Kevin Mac Phee, Dmitry Vitkind und Max Martinez.

16:25 Achterbahnfahrt für Thomas Brauner

Die deutschsprachigen Spieler machen mit Quads bisher keine gute Erfahrung. Nach einem Open Raise auf 450 bezahlte Thomas Brauner nur und hinter ihm gab es noch einen Caller, zu Dritt sah man den Flop QsTs5s. Die 700 Kontibet bezahlte Brauner nur, ein Spieler in den Blinds erhöhte auf 2.500 und der Preflop Raiser mit dem Reraise auf 5.000. Am Turn 5h wanderten von allen drei Spielern weitere 3.700 in die Mitte und der River brachte die 7c. Zu Thomas wird gecheckt und er setzt 15.000, der Spieler hinter ihm hat etwas weniger übrig und called, der Raiser wirft weg und der Österreicher bekommt 5er gezeigt für Quads … runter auf 15.000.

Wenig später fand er mit Jh9h am Flop AhTh[x] den Flush draw, am Turn traf er die 9 und der River brachte ein weiteres Herz. Sein finaler shove wurde nach sehr langem Überlegen bezahlt und er konnte wieder auf 34.000 verdoppeln.

16:15 Level Vier ist gestartet

Wir sind nunmehr bei Level 4 mit Blinds 100-200 angekommen und zum ersten Mal mssen die Teilnehmer pro Hand auch eine Ante von 25 entrichten. Zufällig haben wir Michael Benvenuti getroffen der aktuell mit 39k ganz gut im Rennen liegt und er berichtete vom 2. Platz von Keven Stammen bei einem FTOPS Event letzte Nacht. An Tag 1A lief es für den Amerikaner nicht gut, da hatte er am Ende nur 4.000 Chips. Ob Jason Mercier genau dies auch gerade macht? Zumindest sieht man ihn am iPad online poker spielen … Multi Tasking for the win.

Sergej Barbarez ist bei 26k und verlor seine einzigen beiden Showdowns bisher, aber der frühere Stürmer wartet geduldig auf seine Torchance.

15:55 Chip Counts

Der Pokerstars Blog liefert uns die folgenden deutschsprachigen Chip Counts:

Paul Knebel – 24.000
Bodo Sbrzesny – 45.000
Ole Schemion – 27.000
Pascal Hartmann – 34.000
Dominik Nitsche – 23.000
Khiem Nguyen – 32.000
Wojtek Barzantny – 14.000
Benny Spindler – 28.000
Alex Debus – 28.000
Thomas Brauner – 42.000
Manuel Blaschke – 39.000
Erik Scheidt – 37.000
Alexander Kell – 38.000
Jan Collado – 19.500
Ismael Bojang – 36.000
Bernd Vogelhuber – 19.500
Kilian Kramer – 32.000
Martin Hanowski – 32.000
Apostolos Chatzopoulos – 27.000
Sergej Barbarez – 28.000
Gereon Sowa – 25.000
Andreas Wiese – 36.000
Sven Ude – 19.000
Robert Haigh – 35.000
Daniel Drescher – 49.000
Matthias Neu – 10.500

15:40 Thomas Brauner auch dabei

Soeben haben wir Thomas Brauner entdeckt und er hat sich in der Mitte von Level 2 eingekauft und hat aktuell 42.000 Chips vor sich stehen. Den bisher größten Pot gewann er mit A-Q vor der Pause, nachdem er preflop gegen Raise nur bezahlte und man zu Dritt den Flop Q-7-4 rainbow sah. Der Preflop Aggressor setzte 650, das Raise auf 1.500 bezahlte Thomas nur und den 3bet auf 4.100 erhöhte er selbst auf 7.100 … snap fold der Kontrahenten und der Pot für den Österreicher.

Paul Berende hat es auch rechtzeitig aus Namur nach Prag geschafft und konnte dort gestern die Belgischen Meisterschaften für knapp 120.000€ gewinnen. Die Teilnehmerzahl für Tag 1B wurde auf 524 korrigiert, wir warten noch auf die Bestätigung der offiziellen Zahl.

15:28 Besser spät als nie

Philipp Gruissem, Benny Spindler und Max Lehmanski sind soeben im Turnierbereich erschienen, gerade noch rechtzeitig wie es aussieht. Lehmanski war kurz davor, von der Alternate Liste gekickt zu werden. Khiem Nguyen hat erneut viele Hände erneut gespielt … und dieses Mal viele gewonnen: 34.000 Chips.

15:20 Michael Keiner super short

Michael Keiner hatte im Interview mit dem Pokerstars Blog erwähnt das er nach der Pause aggressiver spielen wolle, das hat sich dann auch gerächt in Level 3 bei Blinds 100-200. Gegen Juan Manuel Pastor ging sein Stack am Turn mit Top Pair und Flush Draw rein, der Spanier hielt das Bottom Set und die River blankte.

Wenig später konnte er seine restlichen Chips zuerst mit AsKs gegen KdQd und dann noch einmal verdoppeln – 7.000 Chips.

14:45 Erste Pause an Tag 1B

Alle Spieler sind in der ersten Pause des Tages und 489 Spieler sind angemeldet, bis 15:00 Uhr kann diese Zahl noch steigen. Zu den Eliminierungen an Tag 1B zählt unter anderem Martin Staszko, er rannte mit seinen Königen in die Asse von Felix Kretschmann.

Sergej Barbarez bekam bisher noch nicht viele Torchancen, er steht allerdings mit 29k nahezu bei Starting Stack. Gleiches gilt an seinem Tisch auch für Geroen Sowa (28k), nach seinem großen River Fold zuvor ist Jan Collado nun bei 33k. In knapp 20 Minuten geht es weiter, dann bei Blinds 100-200 in Level 3.

14:20 Bodo mit nächstem Deep Run?

Nach seinem 3. Platz bei der WPT Prag gestern ist Bodo Sbrzesny auch heute schon wieder ganz gut dabei. Bei Blinds 150-300 bekam er mit einem Paar Buben von A-K Value auf allen 3 Straßen nachdem am Flop A-K-J erschien. Aktuell: 36.000

Michael Keiner hat sich nach anfänglichen Problem wieder gefangen und ist bei 28.000. Nach Raise von Steve Watts auf 400 erhöhte der Doc auf 1.100 und gewann den Pot nach der Kontibet am Flop 3sJcJd.

14:08 Kein guter Start von Khiem

„18.500. Ich habe sehr viele Hände gespielt und sehr viele verloren.“ So auch die letzte nach Raise des Cutoff auf 300 bei Blinds 75-150. Der Small Blind sowie Khiem im Big Blind bezahlen und sehen den Flop KhQh3c, beide check-callen die Kontibet für 550 und checken die 3s am Turn. Am River 8s spielt der Small Blind 800 an und Khiem sowie der Cutoff folden.

Jens Kerper konnte seine 2.100 per Coinflip zwar noch mal verdoppeln, aber mittlerweile ist auch sein Seat open.

14:00 WPT Prag Deja Vu

Gestern fiel die Entscheidung beim Main Event der EPT Prag im Corinthia Hotel, die Finalisten haben die 4 Stopps mit der Metro bis zum Hilton zurückgelegt. Marcin Wydrowski, Alexander Lahkov, Bodo Sbrzesny und Tony Chang haben wir alle bereits an den Tischen gesehen.

13:50 Sch….. gebaut

Jens Kerper konnte sich gestern über das Satellite im Hilton Hotel qualifizieren, sein Kommentar zum 2k Stack in Level 2 könnt ihr dem Titel des Beitrages entnehmen.

13:38 Late Entry

Bis zum Ende der Pause nach Level 2 kann man sich noch einkaufen (also noch knapp 80 Minuten), davon Gebrauch gemacht haben unter anderem Martin Jacobson, Faraz Jaka, Jake Cody, David Peters, Lars Bonding, Mohsin Charania und Johnny Lodden. Neue Tische werden eröffnet, sobald mindestens drei Spieler ihren Platz eingenommen haben.

13:28 Rekordfeld und Level 2 hat begonnen

Level 1 ist beendet und bisher sind 466 Spieler dabei, 3 davon bereits an der Rail. Somit hat die 6. Ausgabe der EPT Prag bereits 800 Spieler für das 5.300€ Buy-In angelockt.

13:15 Guter Start für Manuel

Manuel Blaschke ist nach knapp einer Stunde und noch Blinds 50-100 bei 44.000 Chips angekommen. Zuerst erhöhte er mit Ass-Bube und bekam 4 caller, am Flop A-J-9 mit 2x Pik wurde seine Kontibet für 900 von 2 Kontrahenten bezahlt. Am Turn kommt eine Dame und dieses Mal wird die Bet von 1.800 nur von einem Gegner gecalled … River 3 – selbes Spiel. Bet 4.600 von Manuel, Call des Gegners und Muck.

Wenig später bezahlt er vom Cutoff ein Raise und Button sowie Big Blind gehen ebenfalls mit. Am Flop A-T-4 rainbow bezahlt er die Kontibet und zu Zweit sieht man die 8 auf dem Turn – Two Pair. Die 800er Bet wird bezahlt und am River 3 erhöht Manuel von 2.200 auf 6.800, um den Pot ohne Showdown zu gewinnen.

13:00 Vorläufige Spielerliste

Hannes SpeiserAustria 
Sandro OlivadotiGermany
Akin TunaGermany
Alexander KellGermany
Bernd VogelhuberGermany
Martin HanowskiGermany
Sergej BarbarezGermany
Christian DeussGermany
Alexander MeyerGermany
Kurt SchutzenmeierGermany
Fisnik KrasniqiGermany
Andreas WieseGermany
Sven UdeGermany
Wojciech BarzantnyGermany
Walter LinnerGermany
Jens KerperGermany
Paul KnebelGermany
Dominik PausGermany
Franz-Xavier DitzGermany
Sirzat HissouGermany
Felix KretchmannGermany
Zohar SpivakGermany
Ronny SchimpfGermany
Bodo SbrzesnyGermany
Erik ScheidtGermany 
Alexander LuberGermany 
Daniel DrescherGermany 
Michael KeinerGermany 
Daniel MarguisSwitzerland
Robert GenoudSwitzerland
Julian HirtSwitzerland
Friedrich Paul RazSwitzerland

12:50 Erster Seat Open und weitere Neuankömmlinge

394 Spieler stehen bisher auf der Anzeige und die erste Bilder-Runde ist gedreht. Khiem Nguyen und Ole Schemion sind dabei, aus internationaler Sicht Kevin MacPhee, Martin Jacobson, Mathew Frankland und Giovanni Rizzo. Spieler 34-01 hat es geschafft, innerhalb von 30 Minuten seine 300 Big Blind an den Gegner zu bringen, good game.

12:25 Der Plan für heute

Jeder der Teilnehmer beginnt mit 30.000 Chips und das erste Level hat Blinds 50-100, wir spielen insgesamt 8 Level zu je 75 Minuten und nach jedem 2. Level gibt es eine 20minütige Pause. Nach Level 6 steht eine Dinnerbreak an und der Tag sollte kurz nach Mitternacht zu Ende sein.

12:09 Shuffle up and deal

Fast alle Tische sind bereits besetzt, wenn auch nicht vollständig. Somit steht bereits fest dass wir mehr Spieler als im Vorjahr haben werden. Aus deutschsprachiger Sicht dabei sind unter anderem Sergej Barbarez, Andreas Wiese, Jens Kerper, Bodo Sbrzesny, Manuel Blaschke, Dominik Nitsche, Ismael Bojang und Jan Collado dabei.

International haben wir WPT Finalist Tony Chang, Michael Tureniec sitzt neben Andrew Chen, Max Silver, David Vamplew, Nick Abou Risk, Steven Van Zadelhoff, Chris Moorman, Manuel Bevand, Kool Shen und Dermot Blain.

11:50 50 Tische vorbereitet

An insgesamt 50 Tischen sitzen Dealer mit Chips vor sich, es wird also seitens der EPT mit einer regen Beteiligung gerechnet. Die ersten Spieler begeben sich an ihre Plätze.

11:25 Tag 1B der EPT Prag  beginnt gegen 12:00 Uhr

Gestern fanden sich 336 Spieler zu Tag 1A der PokerStars European Poker Tour im Hilton Hotel Prag ein und 180 sollten am Ende des Tages noch Chips eintüten. Heute dürften sich ab 12 Uhr deutlich mehr Teilnehmer einfinden und ihr könnt die Action in unserem Live Blog verfolgen. Das PokerToday Video von Tag 1A könnt ihr euch hier anschauen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben