Bayern München wird Meister – Mybet zahlt bereits die Kunden aus!

„Ja is‘ denn heut‘ scho‘ Weihnachten?“ fragte eins Franz Beckenbauer, Ehrenpräsident des FC Bayern München. Bei Mybet.com sieht es ganz danach aus. Denn wer bei der Deutschen Meisterschaft auf die Bayern gesetzt hat, der wird jetzt ausbezahlt – und zwar bereits nach dem 16. Spieltag der Fußball Bundesliga!

Die „Rekord-Bayern“ stehen bereits als Herbstmeister fest. Mit einem Heim-Sieg am 17. Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach würde man einen neuen Punkterekord in der Hinrunde aufstellen. 14 Punkte Vorsprung auf den Rivalen Dortmund, 11 Punkte vor dem direkten Verfolger Bayer Leverkusen – das wird kaum mehr einzuholen sein!

Für Mybet.com steht es bereits jetzt fest: Bayern München wird Deutscher Meister. Mit der Auszahlung will myBet deshalb ein Zeichen setzen und jenen nicht länger das Geld vorenthalten, die immer an die Bayern geglaubt haben. Allen, die auf den FCB als Meister gesetzt haben, wird der Gewinn automatisch auf das jeweilige Wettkonto überwiesen. MyBet Geschäftsführer Edward Mifsud dazu: „Die Dominanz der Bayern mit dem qualitativ hochwertigen und breiten Kader spricht für sich. Da kann kein anderer Bundesligaklub in dieser Saison mithalten. Es sind ja nicht nur die elf Punkte Vorsprung auf den Zweiten, hinzu kommt ja auch mit dem gigantischen Torverhältnis von plus 37 ein Extrapunkt. Die Konkurrenz spielt außerdem einfach nicht konstant genug. Die Meisterschaft ist für uns damit entschieden. Die Bayern lassen nichts mehr anbrennen.“

Sollte am Ende der Saison der Meister wider erwarten anders lauten, können sich die glücklichen Gewinner natürlich doppelt freuen. Mifsud dazu: „Falls es anders kommen sollte als gedacht, dann freuen wir uns natürlich um so mehr für alle, die bereits ihr Geld erhalten haben.“ 

Sämtliche Informationen zu mybet.com findet ihr HIER:

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben