Internationaler Final Table bei der EPT Prag 2012

An Tag 5 des 5,300€ Main Events der European Poker Tour in Prag wurde das Feld von 21 auf nur noch 8 Spieler reduziert. Tags zuvor waren bereits die letzter sechs Deutschen ausgeschieden und Selbiges Schicksal erwartete auch Roberto Romanello früh an Tag 5. Der Waliser hatte das Event 2010 gewonnen und schied ausgerechnet mit seiner Siegerhand von damals aus – TcTs gegen die Buben von Mads Amot.

Wenig später schied mit Iosif Beskrovnyy aus Russland auch der Chipleader von Tag 1 und 2 aus. Die Asse von Jeff Sarwer wurden geknackt, als Aleh Plauski nach preflop 3-Bet und Call am Flop Kc3h7c den Drilling traf. Wenig später war dann Schluss für den Kanadier und Johnny Lodden musste sich als letzter Team PokerStars Pro auf Platz 13 verabschieden. Der Norweger schob seinen Stack mit ThTd in die Mitte und hinter ihm wartete David Boyaciyan mit AdAh. Der Niederländer unterlag letztes Jahr nur Martin Finger und greift als Zweiter in Chips am Finaltisch erneut nach dem Titel in Prag.

Mikhail Petrov und Andreas Berggren schieden nahezu gleichzeitig aus, Ersterer zog mit KcKh den Kürzeren gegen Mark Herm – der Amerikaner traf nach preflop all-in mit Ac5d das Ass im Flop. Bitterer war das Ausscheiden des Schweden Berggren, der sich preflop mit Aleh Plauski bis zum All-in puschte. Er hielt mit KhKc ebenfalls Könige, doch der Weißrusse traf mit As2c den Flop 2d2s2h vernichtend und schon waren es nur noch 10.

Shortstack Jorma Nuutinen aus Finnland belegte Platz 10, als er nach Preflop Raise von Aleh Plauski für 530k im Small Blind all-in ging und David Boyaciyan mit AsKs. Nuutinen hatte KdQh und das Board 6c4h2d9cTc zu seinen Ungunsten. Nach einem 6-Bet Shove und Call landeten die Chips von Mariusz Klosinski und Ramzi Jelassi in der Mitte, der Schwede behielt mit KsKc die Oberhand gegen QhQs und geht somit auch als Chipleader an den Finaltisch.

Somit sind 8 verschiedene Nationen vertreten, weiter geht es morgen um 12 Uhr und die Action ist per Live-Stream auf Pokerstars.tv verfügbar.

PosName Chips
1Ramzi JelassiSchweden5,675.000
2Aleh PlauskiWeißrussland4,705.000
3David BoyaciyanNiederlande4,635.000
4Sotirios KoutoupasGriechenland3,775.000
5Ben WarringtonGroßbritannien2,200.000
6Sergey KuzminskiyRussland1,850.000
7Mark HermUSA1,700.000
8Diego GomezSpanien1,380.000

Hier noch die Übersicht der Preisgelder sowie Bustouts an Tag 5:

PlatzNamePreisgeld (EUR)
1 835.000
2 510.000
3 310.000
4 250.000
5 196.000
6 150.000
7 108.400
8 75.000
9Mariusz Klosinski53.000
10Jorma Nuutinen 53.000
11Andreas Berggren 42.000
12Mikhail Petrov 42.000
13Johnny Lodden 34.000
14Marco Leonzio 34.000
15Dany Parlafes 29.000
16Jose Manuel Nadal Sordo 29.000
17Sergio Aido Espina 25.000
18Jeff Sarwer 25.000
19Mads Amot 25.000
20Iosif Beskrovnyy 25.000
21Roberto Romanello 25.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben