Tag 5 der EPT Prag – Live Blog – Wer zieht in das Finale ein?

20:25 Erfolg im 1000+1000€ Bounty Event

Martin Finger sicherte sich Platz 1 im Bounty Event und besiegte Jan Bendik, nachdem er als Shortstack in die letzten Drei gekommen war. Als Prämie gab es ~ 33k und 10 Bounties, beim Kartenwerfen für das Siegerbild war er dann aber doch nervös :)

Das Highroller Event ist aktuell in der Dinnerbreak und noch 16 Spieler sind dabei.

20:00 Die Chip Counts für das Finale

SeatNameChips
1David Boyaciyan4,635.000
2Sergey Kuzminskiy1,850.000
3Ramzi Jelassi5,675.000
4Ben Warrington2,200.000
5Sotirios Koutoupas3,775.000
6Mark Herm1,700.000
7Aleh Plauski4,705.000
8Diego Gomez1,380.000

19:40 Mariusz Klosinski belegt Platz 9

Nach einem 6-Bet Shove und Call landeten die Chips von Mariusz Klosinski und Ramzi Jelassi in der Mitte und der Pole war in höchster Gefahr:

Jelassi: KsKc

Klosinski: QhQs

Das Board 4h7dJs2s8d hatte kein Erbarmen mit dem Polen und er ist der Bubble Boy zum offiziellen Final Table. Die restlichen 8 Spieler tüten nun ihre Chips ein, nur noch wenige Minuten verbleiben in Level 26 bei Blinds 20.000-40.000 / Ante 5.000 und der kleinste Stack für morgen hat immerhin noch 34 Big Blind. Chipleader ist Ramzi Jelassi, die genauen Chip Counts folgen noch.

18:59 Die bisherigen Payouts an Tag 5

Am 9köpfigen Finaltisch sind wir aktuell bei 43 Big Blinds für den kleinsten Stack, es kann sich also noch eine ganze Weile hinziehen. Deshalb blicken wir kurz auf die bisher ausgeschiedenen Spieler an Tag 5:

PlatzSpielerPreisgeld (EUR)
10Jorma Nuutinen 53.000
11Andreas Berggren 42.000
12Mikhail Petrov 42.000
13Johnny Lodden 34.000
14Marco Leonzio 34.000
15Dany Parlafes 29.000
16Jose Manuel Nadal Sordo 29.000
17Sergio Aido Espina 25.000
18Jeff Sarwer 25.000
19Mads Amot 25.000
20Iosif Beskrovnyy 25.000
21Roberto Romanello 25.000

Im Highroller Event sind wir bei 17 Spielern angekommen, in Führung liegt Eugene Katchalov und die Top 12 werden bezahlt. Aus Deutscher Sicht sind noch Marvin Rettenmaier und Fabian Quoss dabei.

18:25 Der Seat Draw für die letzten Neun

SeatNameChips
1David Boyaciyan4,290,000
2Sergey Kuzminskiy2,655,000
3Mariusz Klosinski2,050,000
4Ramzi Jelassi2,750,000
5Ben Warrington2,165,000
6Sotirios Koutoupas3,765,000
7Mark Herm1,705,000
8Aleh Plauski3,560,000
9Diego Gomez2,980,000

18:05 Das Aus für Jorma Nuutinen

Der vorläufige Finaltisch steht fest und es hat Shortstack Jorma Nuutinen aus Finnland erwischt. Nach dem Minraise von Aleh Plauski ging er für 530k im Small Blind all-in und David Boyaciyan bezahlte im Big Blind. Plauski machte dieses Mal keinen weiteren Move und der Niederländer lag preflop klar vorne mit AsKs. Nuutinen hatte KdQh und das Board 6c4h2d9cTc verlief eher unspektakulär.

Nun ist eine kurze Pause und der Redraw findet statt, noch ein weiterer Spieler muss gehen und dann kennen wir die Teilnehmer des Final Table am Samstag.

17:55 Double Up für Gonzalez

Der Spanier Diego Gomez Gonzalez erhöhte preflop auf 85k und Mariusz Klosinski bezahlte im Big Blind, um den Flop 9cJc5d zu sehen. Gonzalez setzte 120k und Klosinski check-raiste auf 250k, bevor der Spanier auf 525k ging. Der Pole bezahlte und auf dem Turn 3h ging Gonzalez für 760k all-in. Nach mehreren Minuten der Überlegung bezahlte Klosinski mit 7h7d, doch er lief geradewegs in die AsAh des Spaniers. Die 2c am River war keine Hilfe und Gonzalez ist nun bei 2,7 Millionen, für Klosinski verbleiben 1.2 Millionen.

17:25 Level 25 beendet

Es sind immer noch 10 Spieler dabei und einen richtigen Shortstack gibt es nicht, nach der 20minütigen Pause geht es weiter bei Blinds 20.000-40.000 / Ante 5.000. Die roten 1000er Chips werden nun aus dem Spiel genommen und die letzten Chip Counts sahen wie folgt aus:

1Aleh Plauski Belarus     4.921,000
2David Boyaciyan Netherlands     3.600,000
3Mariusz Klosinski Poland     3.074,000
4Ben Warrington UK     2.753,000
5Sotirios Koutoupas Greece     2.600,000
6Sergey Kuzminskiy Russia     2.250,000
7Mark Herm USA     2.100,000
8Ramzi Jelassi Sweden     2.099,000
9Diego Gomez Gonzalez Spain     1.801,000
10Jorma Nuutinen Finland     1.108,000

16:35 Zwei auf einen Streich

Aleh Plauski und Andreas Berggren klicken die Action hin und her in einem Battle of the Blinds und der Schwede ist schlussendlich all-in für 1,836 Millionen. Er dreht KhKc um und der Weißrusse hat nur As2c, doch der Flop 2d2s2h ist ein Schock für alle. Turn 6d und River Ad bringen keine weiteren zwei Könige um den Re-Suckout perfekt zu machen.

Zur gleichen Zeit am anderen Tisch ist auch Mark Herm für eine Eliminierung verantwortlich. Mikhail Petrov ist mit KcKh all-in und wird gecalled von Ac5d – das Board Qd3hAhJc8c bringt das Ass und wir sind bereits bei nur noch 10 Spielern angekommen. Noch ein Spieler muss ausscheiden, bevor alle Teilnehmer an einen Tisch zusammengelegt werden.

16:10 Johnny Lodden an der Rail

Ramzi Jelassi erhöhte per Minraise auf 60k und bis zum Button gab es keinerlei Action, Johnny Lodden war der kleinste Stack am Feature Table und ging für 779k all-in. David Boyaciyan im Small Blind ging noch einmal drüber und Jelassi ging dieser Konfrontation aus dem Weg.

Boyaciyan: AdAh
Lodden: ThTd

Der Flop 7dQd9d war keine Hilfe, der Jh auf dem Turn schon interessanter. Doch die 4h am River komplettierte die Hand und das Turnier für den Norweger auf Platz 13.

16:00 Marco Leonzio auf Platz 14 ausgeschieden

Mikhail Petrov knackte fast die Asse von Sergey Kuzminskiy nachdem beide Stacks in die Mitte gingen auf dem Flop JcKh4c. Petrov hielt JsJh, doch das As auf dem River brachte das bessere Set für den Russen. Der nun recht shorte Petrov (500k) war aber nicht der nächste Spieler an der Rail, sondern es erwischte Marco Leonzio.

Sotirios Koutoupas bezahlte aus den Blinds heraus gegen ein Raise nur und Leonzio ging am Flop Jc4s5d für seine restlichen 590k mit KcQs all-in. Koutoupas bedankte sich mit einem Snap Call, denn er hielt JsJh – die Ts auf dem Turn brachte noch etwas Hoffnung auf die backdoor Straight aber die 8d war eine Blank. 14. Platz und 34.000€ für den Italiener.

15:40 Chip Counts vor dem Start von Level 25

In Bälde beginnt Level 25 bei Blinds 15.000-30.000 / Ante 4.000 und die 14 im Turnier verbliebenen Spieler haben die folgenden Chip Counts:

1Mariusz Klosinski 3,074,000
2Ben Warrington 2,753,000
3David Boyaciyan 2,624,000
4Aleh Plauski 2,594,000
5Ramzi Jelassi 2,099,000
6Andreas Berggren 2,008,000
7Sotirios Koutoupas 1,872,000
8Diego Gomez 1,801,000
9Mikhail Petrov 1,664,000
10Mark Herm 1,516,000
11Sergey Kuzminskiy 1,173,000
12Jorma Nuutinen 1,108,000
13Johnny Lodden 958,000
14Marco Leonzio 666,000

15:02 Platz 15 für Dany Parlafes

Preflop gingen die beiden Stacks von Dany Parlafes und Sotirios Koutoupas am Feature Table in die Mitte und es war ein typischer Coinflip.

Parlafes: QcQs

Koutoupas: AdKh

Flop Th6d7s sowie Turn 6c waren gut für Parlafes, doch der Kd am River zerstörte seine Hoffnunen auf den EPT Titel und nach dem Zählen der Chips hatte der Grieche etwas mehr Chips und liegt nun knapp über 2 Millionen.

14:30 Kurze Pause und Redraw

Alle 15 Spieler sind in einer kurzen Pause und der Redraw für die letzten 2 Tische sehen wie folgt aus:

TableSeatPlayer
11Ramzi Jelassi
12Marco Leonzio
13Jorma Nuutinen
14– empty –
15Johnny Lodden
16Dany Parlafes
17Sotirios Koutoupas
18Andreas Berggren
   
21Ben Warrington
22Mark Herm
23David Boyaciyan
24Mikhail Petrov
25Mariusz Klosinski
26Diego Gomez Gonzalez
27Aleh Plauski
28Sergey Kuzminskiy

14:25 Platz 16 für Jose Manuel Nadal Sordo

In einem Battle of the Blinds war der Mexikaner zeitgleich mit Espina am anderen Tisch für seine letzten 200k mit Ks5d im Big Blind all-in und Mikhail Petrov hielt QdQh im Small Blind. Der flop 8sKdQs war eindeutig und nach der 8h auf dem Turn konnte Sordo nur noch ein König auf dem River helfen. Der Js war eine Blank und so wurde an 2 Tischen gleichzeitig jeweils ein Spieler an die Rail geschickt.

14:22 Platz 17 für Sergio Aido Espina

Sergio Aido Espina musste nach seinem herben Rückschlag zu Beginn des Tages am Feature Table mit einem kleinen Stack agieren und dies wurde ihm nun zum Verhängnis. Mark Herm limpte aus dem Small Blind und bei weniger als 13 Big Blind war Espina im Push Or Fold Modus. Sein All-In mit Ts6d wurde von Herm mit QcQd bezahlt und das Wunder blieb aus. Somit sind wir nun bei den letzten 2 Tischen angelangt und es findet ein Redraw statt.

14:11 Das Aus für Jeff Sarwer

Nach dem open raise von Mark Herm und dem 3-Bet von Aleh Plauski ging Jeff Sarwer aus dem Big Blind für knapp 500k all-in und Plauski bezahlte. Der Kanadier konnte AdTd vorweisen und der Weißrusse lag mit AcQc preflop vorne, der Flop [JsTc]Kc war ein Disaster für die Comeback-Hoffnungen von Sarwer. Der Jh am Turn sowie die 7s auf dem River beendeten sein Turnier auf Platz 18, ein extrem bitteres Ende nachdem zuvor seine Asse geknackt worden waren im letzten Level.

13:45 Mads Amot ausgeschieden

Mariusz Klosinski erhöhte auf 50k aus UTG und Mads Amot bezahlte am Button, die Blinds gingen aus dem Weg und zu Zweit sah man den Flop 8cTs9s. Der Pole setzte 75k und bezahlte das Raise auf 210k. Am Turn 2s checkte Klosinski zu Amot und der Norweger setzte 275k, nur um den Check-Raise all-in zu hören. Nach reiflichem Überlegen bezahlte er und Amot lag mit der Entscheidung goldrichtig. Sein 8d8h lag vorne gegen die roten Könige des Polen, doch der grausame Kc brachte das bessere Set für Klosinski und die polnische Rail drehte durch.

Marco Leonzio und Jeff Sarwer konnten nach der Pause jeweils verdoppeln.

13:20 Chip Counts Ende Level 23

Ben Warrington 2,865,000
David Boyaciyan 2,820,000
Mikhail Petrov 2,400,000
Aleh Plauski 2,349,000
Ramzi Jelassi 1,960,000
Mariusz Klosinski 1,659,000
Andreas Berggren 1,598,000
Sotirios Koutoupas 1,591,000
Mark Herm 1,315,000
Mads Amot 1,248,000
Sergey Kuzminskiy 1,245,000
Diego Gomez Gonzalez 1,127,000
Dany Parlafes 1,126,000
Jose Manuel Nadal Sordo 726,000
Johnny Lodden 679,000
Marco Leonzio 490,000
Jorma Nuutinen 459,000
Sergio Aido Espina 319,000
Jeff Sarwer 140,000

13:10 Jeff Sarwer crippled

Ramzi Jelassi eröffnete mit dem Minraise auf 40k und Aleh Plauski mit dem 3-Bet am Button auf 87k, Jeff Sarwer setzte im Big Blind noch einen drauf und 176k wanderten in die Mitte. Der Schwede warf die Karten in den Muck, aber Plauski bezahlte nach einigem Überlegen. Am Flop Kc3h7c setzte Sarwer 180k und Plauski erhöhte, der Kanadier / Finne ging all-in und wurde sofort bezahlt:

Plauski: 7s7h
Sarwer: AhAd

„Oh come on!“ konnte man von Sarwer vernehmen, doch Td und 8d konnten ihm nicht mehr helfen und er fiel auf 140k zurück. Wenig später war die erste Pause des Tages angesagt und im nächsten Level geht es weiter mit Blinds 12.000-24.000 / Ante 3.000.

12:50 Iosif Beskrovnyy ausgeschieden

Der Tag 1 und 2 Chipleader Iosif Beskrovnyy aus Russland ist soeben ausgeschieden. Dany Parlafes erhöhte vom Hijack auf 42k und Johnny Lodden mit der 3-Bet auf 82k vom Button. Der Small Blind warf weg, aber Beskrovnyy ging für 330k aus dem Big Blind all-in. Parlafes entschied sich für den 5-Bet Shove und nach einer Minute gab Lodden seine Hand auf.

Parlafes: AsQs
Beskrovnyy: 6s6h

Der Flop TsKsTh brachte jede Menge Outs für den Rumänen, die 9h am Turn war noch nicht genug aber die Qh lieferte die besseren Two Pair und wir verlieren den zweiten Spieler am heutigen Tag.

12:30 Flipping for stacks

Am Feature Table geht es genauso rasant weiter und nach einem preflop 4-Bet waren die Stacks von Mads Amot und Aleh Plauski in der Mitte. Espina hatte AhKd und Plauski lag vorne mit TcTh, das Board Qc8c7c6s2h gab den 3 Millionen Pot an Plauski und Espina ist nun crippled mit 15 Big Blinds.

12:20 Platz 21 für Roberto Romanello

Vor 2 Jahren gewann Roberto Romanello hier in Prag das Main Event mit TcTs, dieses Mal sollte es ihn mit genau der gleichen Hand an Rail befördern. Sein erster Shove am Feature Table wurde nicht gecalled, doch der zweite nach Raise von Mads Amot schon. Der Norweger bezahlte mit JhJc und das Board 6sKcJd war bereits der Todesstoss, nach der 2c auf dem Turn war der Waliser drawing dead und die Qd am River beendete die Hand.

12:00 Shuffle up and deal

Tisch 3 mit Roberto Romanello ist im Webcast zu sehen und in 1 Minute geht es los. die Blinds betragen 10.000-20.000 / Ante 3.000.

11:35 Aus 21 mach 8

Nach einem äußerst rasanten 4. Tag und dem Ausscheiden aller sechs Hoffnungsträger aus Deutschland sind noch 21 Spieler dabei, die um die Siegprämie in Höhe von 835.000€ kämpfen. Die aktuelle Episode von PokerToday zu Tag 5 könnt ihr hier anschauen: EPT Prag Tag 4 – Seat Open für die Deutschen Hoffnungen

Chipleader zu Beginn von Tag 5 ist Ben Warrington aus Großbritannien und auf Platz 2 liegt Vorjahres-Runner-Up David Boyaciyan aus den Niederlanden. Der Seat Draw sieht wie folgt aus:

TableSeatPlayerCount
11Dany Parlafes810,000
12Diego Gomez Gonzalez1,433,000
13Aleh Plauski1,450,000
14Johnny Lodden763,000
15Sotirios Koutoupas1,450,000
16Iosif Beskrovnyy390,000
17Ben Warrington2,618,000
18Marco Leonzio416,000
    
21-empty- 
22Jose Manuel Nadal Sordo1,109,000
23Jeff Sarwer1,233,000
24Andreas Berggren1,619,000
25-empty- 
26David Boyaciyan2,469,000
27Ramzi Jelassi1,975,000
28Jorma Nuutinen463,000
    
31Mikhail Petrov1,034,000
32-empty- 
33Mariusz Klosinski1,524,000
34Roberto Romanello341,000
35Sergey Kuzminskiy1,166,000
36Mark Herm612,000
37Mads Amot1,250,000
38Sergio Aido Espina1,792,000

Gespielt wird bis die letzten 8 erreicht sind, zudem gibt es einen Webstream mit Zeitverzögerung.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben