Rettenmaier und Quoss jagen Highroller Titel bei der EPT Prag

Insgesamt 41 Spieler kehrten zu Tag 2 des 10.000€ Highroller Events der EPT Prag an die Tische zurück und darunter waren auch einige Deutsche. Letztendlich sollten es nur Marvin Rettenmaier und Fabian Quoss in die bezahlten Plätze schaffen, Olivier Busquet war der Bubble Boy. Aubin Cazals war für seine letzten 96.000 all in und Busquet bezahlte im Big Blind mit As9h. Cazals hatte lediglich Ad3h, doch er komplettierte auf dem River Jc4h2h7c5d die Straße.

Während Cazals wieder bei 200k war, fiel Busquet auf 110k zurück und ging in der nächsten Hand aus dem Small Blind heraus all-in. Marvin Rettenmaier bezahlte nach einigem Überlegen mit Kc9h und lag preflop vorne gegen Qh7d. Das Board 6c2dTc8hKd sollte daran nichts ändern und alle 12 verbliebenen Spieler hatten somit schon 25.000€ sicher.

Als ersten im Geld sollte es Eugene Katchalov erwischen, der den Tag mit den meisten Chips begonnen hatte. Preflop ging die Action bis zum All-In gegen Sorel Mizzi und die QsQh des Team PokerStars Pros zogen die Kürzeren gegen KsKc. Gurgen Melkonyan war einer der beiden Shortstacks und ging aus under the gun all-in für 244k. Marvin Rettenmaier ging direkt danach vom Button aus all-in mit AcQc und brachte somit die Blinds zum Fold. Melkonyan benötigte Hilfe mit Ad3c, doch der Flop QdJh2h brachte sofort die Dame. Die 5c auf dem Turn brachte noch einen Gutshot, doch nach der 5d am River waren nur noch 10 Spieler im Turnier.

In der ersten Hand in Level 21 war Morten Klein in einem Battle of the Blinds all-in mit KhQh und Fabian Quoss bezahlte im Big Blind mit AcKd. Das Board Jh4c6sThQc ergab einige Outs nach dem Turn, aber die bessere Hand preflop hielt stand. Sorel Mizzi begann den inoffiziellen Finaltisch als Chipleader, Marcin Wydrowski und Philippe Ktorza konnten beide als kleinere Stacks verdoppeln. Hierbei hatte vor allem der Franzose Glück, als er die Asse von Jason Mercier mit AhKd knacken konnte.

Tag 3 beginnt um 12 Uhr mit noch 9 Spielern und die Blinds in Level 22 betragen dann 15.000-30.000 / Ante 4.000. Für Deutschland sind Fabian Quoss und Marvin Rettenmaier dabei, die Highroller Tradition fortzusetzen und auf den Sieger warten stolze 365.300€.

Chip Counts:

PosNameNationalityChips
1Sorel Mizzi Canada1,192.000
2Philippe Ktorza France1,094.000
3Fabian Quoss Germany781.000
4Marvin Rettenmaier Germany738.000
5Juha Helppi Finland546.000
6Jason Mercier USA444.000
7Marcin Wydrowski Poland420.000
8Andrey Gulyy Ukraine229.000
9Aubin Cazals France225.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben