Dänische Glücksspielbehörde überarbeitet Lizenzsystem


Die dänische Glücksspielbehörde (DGA) hat ihr Lizenzsystem überarbeitet. Bisher wurden lediglich Lizenzen über eine Dauer von einem Jahr vergeben. Für 2013 erhalten die 25 Anbieter eine Genehmigung für fünf Jahre.

Durch die Anhebung der Lizenzdauer von einem, auf fünf Jahre, ist es den Glücksspielanbietern möglich, ihre geschäftlichen Tätigkeiten deutlich präziser zu planen. 20 der 25 Lizenznehmer haben ihren Firmensitz im Ausland. Des Weiteren erhalten neun andere Unternehmen eine eingeschränkte, einkommensabhängige Lizenz. Als Grenze wird hier der Betrag von etwa $175.000 angesetzt.

Anbieter, die nicht mit der Glücksspielbehörde zusammenarbeiten oder Auflage missachten, werden konsequent von der DGA zur Rechenschaft gezogen. So wurden im Jahr 2012 rund 20 Websites vom Netz genommen. Die Leiterin der DGA Rechtsabteilung ist stolz auf die Entwicklungen in diesem Bereich: „Die Tatsache, dass 2012 zwanzig illegale Websites blockiert wurden, zeigt, dass die DGA ihrer Verpflichtung, den dänischen Glücksspielmarkt zu überwachen, nachgeht, um Verbraucher als auch legale Anbieter zu schützen.“

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben