Jimmy Frickes Bracelet aufgetaucht – Adam Junglen unschuldig

Ende November 2012 wurde bekannt, dass Jimmy Frickes Bracelet gestohlen wurde. Die Mutter von „Gobboboy“, Peggy Klausner wurde wütend und beschuldigte via Twitter Adam Junglen des Diebstahls. Jetzt ist das Bracelet wieder aufgetaucht und Junglen trifft keine Schuld. 

Jimme Fricke und seine Mutter Peggy Klausner sorgten zum Ende des Jahres in der Community für ein wenig Gelächter. Denn obwohl seine Mutter versprach, die Story um Frickes Bracelet nicht öffentlich zu machen, beleidigte sie auf Twitter Adam Junglen. Er soll angeblich das Bracelet gestohlen haben, dass Fricke für den Sieg beim Bellagio Cup bekommen hatte. Klausner bezeichnete Junglen sogar als Drogensüchtigen und war mehr als erbost. Fricke entschuldigte sich kurz darauf für die Peinlichkeit, bezichtigte Adam Junglen allerdings gleichzeitig als Tierquäler.

Bereits Ende November erklärte Junglen, dass er das Bracelet nicht geklaut hat. Auf Peggy Klausners Aussage „you little bastard, if you don’t relocate Jimmy’s bracelet, I’m going to call your parents. I promise„, antwortete er: „I’ve never even touched it, you are insane. Please call my parents, you’ve gone off the deep end.“ … „Keep up with the threats, its making you look really smart. I wouldn’t steal from a friend ever. You’ve lost it. Completely.“ Adam Junglen sollte Recht behalten. 

Denn „Gobbomom“ teilte nun über twitter mit:

 

 

Des Weiteren sagte sie: „Jimmy found his bracelet while moving. Adam is completely innocent. Jimmy and I feel like idiots and are totally sorry. Again, I am sorry Adam Junglen. You were falsely accused and your reputation maligned wrongly. I am sorry, profusely. yeah, apparently. sometimes you’re an idiot in life. ‚bout all you can do is say sorry.“

Das Bracelet ist also wieder aufgetaucht. Beim Umzug konnte Jimme Fricke sein Bracelet finden. Er selbst und Junglen haben bisher noch nicht öffentlich darüber gesprochen und ob sie jemals wieder Freunde werden, bleibt zu bezweifeln. Allerdings dürfte die Angelegenheit für „Gobboboy“ und „Gobbomom“ mehr als peinlich sein. 

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben