NFL Divisional Round – Das Duell der Giganten wirft seine Schatten voraus

Nachdem das Wildcard Weekend ohne gröbere Überraschungen geendet hat, steht nun mit der Divisional Round das für viele beste Football Wochenende der Saison bevor. Die Matches letztes Wochenende waren leider ein wenig enttäuschend, was sich diese Woche ändern sollte. Eine Ausnahme, zumindest hinsichtlich Spannung und Dramatik, stellte das Spiel Seahawks@Redskins dar. Nach einem furiosen ersten Viertel in dem die Skins auf 14:0 davon stürmten, verschlimmerte sich die Knieverletzung RG3s (Washingtons Superstar Rookie Quarterback). Das ermöglichte den Seahawks das Spiel zu drehen und vernichtete meinen Tipp. Um die Sache für die Redskins noch schlimmer zu machen, erlitt RG3 einen Kreuzbandriss und stürzte die Hauptstadt in Verzweiflung. In Washington steht eine Offseason des Hoffens und Bangens bevor.

 In der Divisional Round treten nun die topgesetzten Mannschafften, die in der ersten Runde ein Freilos hatten, zu Hause gegen die Sieger der letzten Woche an. Unterschiedlicher könnte die Ausgangssituation  in der AFC und NFC nicht sein. Während die beiden NFC Spiele Ausgeglichenheit und Hochspannung versprechen, gibt es in der AFC zwei glasklare Favoriten. Manning und Brady befinden sich wieder einmal auf Kollisionskurs zu einem Showdown im AFC Championship Game. Spannung dürfte hier nur darin bestehen mit wie vielen Punkten Vorsprung ihre jeweiligen Teams gewinnen werden. Wie letzte Woche werde ich auf alle Spiele eingehen und Wettempfehlungen abgeben.

Alle Spiele wieder live auf ESPN America, Wetten zB auf bet365.com oder sportingbet.com

(Spread Betting Definition: http://en.wikipedia.org/wiki/Spread_betting)

 

Baltimore Ravens @ Denver Broncos (Samstag 22:30)

Die Ravens haben die Colts letzten Sonntag, nicht zuletzt durch den emotionalen Ansporn des seine Karriere beendenden Ray Lewis, relativ problemlos geschlagen. Nun müssen sie aber in Denver gegen die topgesetzten Broncos antreten. Peyton Manning und Co haben elf Spiele in Folge gewonnen und sind die kompletteste Mannschaft der Liga. Zum überragenden Passspiel Mannings kommen ein sehr gutes Laufspiel, und eine hervorragende Defense. Auch die oft zu wenig beachteten Special Teams (Field Goals, Punts, Kickoffs, Returns) haben keine Schwächen. Ein Sieg steht für mich außer Frage, die Broncos sind 9,5 Punkte Favorit. Schaffen sie es aber mit mindestens 10 Punkten Vorsprung zu gewinnen? Hier kommen wieder Linebackerlegende Ray Lewis und die Emotion ins Spiel. In seinem letzten Spiel in der NFL wird Ray seine Mannschaftskollegen motivieren bis zum Schluss an ihre Grenzen zu gehen und eine allzu klare Niederlage zu vermeiden.

Die Broncos gewinnen zwar, aber nicht mit Handicap -9,5 – die Ravens covern somit den Spread

 

Green Bay Packers @ San Francisco 49ers (Sonntag 2:00)

Die Packers konnten letzte Woche gegen die Vikings zwar überzeugen und haben das Spiel in allen Belangen dominiert, die 49ers sind aber ein ganz anderes Kaliber. Die Packers haben mit Aaron Rodgers einen der besten Quarterbacks und ausgezeichnete Receiver, aber Schwächen im Laufspiel und der Defense. Die 49ers hingegen sind ausgeglichener. Colin Kaepernick der zu Saisonmitte die Quarterback Position von Alex Smith übernommen hat ist ein aufregender „dual threat“ QB (kann nicht nur werfen sondern auch laufen) im Stile eines Michael Vick, Cam Newton, oder RG3. Aber er ist jung, unerfahren, und wird sein erstes Playoff Spiel bestreiten. Eine entscheidende Frage wird meiner Meinung nach auch sein ob Defensive End Justin Smith für die 49ers spielen kann. Mit seinem unglaublich kraftvollen Spiel öffnet er Lücken für den Passrush von Linebacker Aldon Smith. Im Moment sieht es so aus als ob er trotz seiner Armverletzung spielen könnte, eine Entscheidung darüber wird aber wohl erst kurz vor Spielbeginn fallen. Wenn das Spiel bis zum Schluss eng bleibt ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ein verschossenes Field Goal die Entscheidung bringt, da beide Teams Probleme mit ihrem Kicker haben. 

Ich glaube Kaepernicks Nerven werden halten und er wird die Schwächen in der Passverteidigung der Packers ausnützen können. Die 49ers werden sich letztlich als die physisch stärkere Mannschaft durchsetzen.

Die 49ers gewinnen mit Handicap -3 (covern den Spread)

 

Seattle Seahawks @ Atlanta Falcons (Sonntag 19:00)

Die Seahawks sind eine sehr gute Mannschaft, mit einem beeindruckenden Rookie Quarterback, und einer der besten Verteidigungen der Liga. Nach dem Sieg gegen die Redskins geht es nun gegen die topgesetzten Falcons. Sie sind als Auswärtsteam auch nur sehr knapper Außenseiter. Atlanta ist ebenfalls ohne Schwächen, und man würde es Tony Gonzales, einem der besten Tight Ends aller Zeiten, sicher gönnen endlich einmal ein Playoff Spiel zu gewinnen. Dazu wird es aber nicht kommen. Die Falcons haben in den letzten Jahren die, für neutrale Zuschauer sehr amüsante, Tradition entwickelt in der Regular Season äußerst überzeugend aufzutreten, die Erwartungen damit hochzuschrauben, um dann gleich im ersten Playoff Spiel sang und klanglos zu verlieren. Vielleicht wird es heuer etwas knapper als zuletzt, aber letztlich wird man wie gewohnt verlieren.

Seattle auf Sieg – Traditionen gehören gepflegt

 

Houston Texans @ New England Patriots (Sonntag 22:30)

Bill Belichik, Tom Brady. Trainer und Quarterback der Patriots. Resümee: Seriengewinner der AFC East, fünf Superbowl Teilnamen davon drei Siege. Die Patriots haben das letzte Jahrzehnt auf Grund der beiden genannten Herrschafften dominiert wie niemand sonst, und wie es in Zeiten der modernen, auf Ausgeglichenheit ausgerichteten NFL auch niemand für möglich gehalten hätte. Die Texans, die letzte Woche gegen inferiore Bengals alles andere als überzeugen konnten werden kein ernstzunehmender Gegner sein. Einem Duell Manning Brady, der beiden vielleicht besten Quarterbacks aller Zeiten steht nichts im Wege. Die Patriots sind genau wie die Broncos 9,5 Punkte Favorit. Die Texans sind zu schwach, es wird sehr einseitig.

Die Patriots gewinnen problemlos mit Handicap -9,5 (covern den Spread)

Michael Haas

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben