CAPT Seefeld: €31.350 beim PLO Sideevent

In dieser Saison wurde die „Casinos Austria Poker Tour“ komplett runderneuert. Die CAPT in Seefeld ist das erste der vier „Big Four“ Turniere. Beim €500 PL-Omaha Side Event nahmen viele bekannte Gesichter Teil. Morgen startet des Main Event. 

Gestern ging es beim €500 PL-OMaha Side Event um den Einzug in den zweiten Tag. 66 Teilnehmer setzten sich insgesamt an die Tische des Casinos in Seefeld und kreierten einen Preispool in Höhe von €31.350. Auf den Sieger warten €10.030. 

[cbanner#11]

Viele bekannte Gesichter waren mit von der Partie und Andreas Krause, Thomas Kremser und Philip Junghuber sind unter den verbliebenen 19 Spieler noch dabei. Die Payouts sind allerdings noch nicht erreicht. Die besten 9 Spieler dürfen sich über ein Preisgeld freuen. 

Kommenden Dienstag beginnt das große Main Event, dass zum ersten Mal in der CAPT Geschichte zwei Starttage und vier Turniertage anbietet. Unter der Dachmarke CAPT fungieren die Turniere in Seefeld, Bregenz, Velden und Baden als die „großen Vier“. Groß, das bedeutet: ein hohes erwartetes Preisgeld, eine große Teilnehmerzahl, eine Vielfalt an verschiedenen Turnieren und als Main Event ein Texas Hold´em No Limit Turnier, das sich künftig über vier Tage erstreckt.

Chipcounts 


VornameNameNationChipcountTischPlatz
HorstRiedlingerA 135.900  23
MakariosAvravidisGR 124.400  21
RuslanLukashUKR 120.200  17
Sascha HR 107.000  19
EddySA 91.500  26
AndreasKrauseA 90.000  35
JeroenChoinierLUX 85.100  33
RainerMühlbergerD 82.900  29
RolandSchweissgutA 81.400  34
PaoloPedrottiI 67.200  14
ThomasKremserA 54.500  28
ThorstenS.A 51.900  15
PhilipJunghuberA 50.400  39
JohannRösnickD 47.500  12
DieterSiegfriedD 40.800  32
GerdEichingerD 38.500  22
RüdigerOrlichD 26.000  11
AndreKretschmarD 21.900  38
GianlucaPangrazziI 8.000  37


Payouts

Rank

Prize money

1

€ 10.030,00

2

€ 6.270,00

3

€ 4.105,00

4

€ 2.980,00

5

€ 2.195,00

6

€ 1.725,00

7

€ 1.505,00

8

€ 1.350,00

9

€ 1.190,00

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben