Mini FTOPS: Schweizer „MacMoneysack“ kassiert die größte Prämie beim Main Event

Die Mini FTOPS XXI sind Geschichte. Der Brasilianer „Pessagno“ sicherte sich den Titel und $120.000 Preisgeld. Nach einem Deal zu Viert gewann der Schweizer „MacMoneysack“ als Runner-Up mit $130.000 das größte Stück vom Kuchen. 

Gestern sorgte das Main Event der Mini FTOPS XXI für einen krönenden Abschluss. 17.578 Spieler sprengten den garantierten Preispool in Höhe von $750.000 und am Ende ging es um stolze $1.230.460. Insgesamt wurden 2.160 Plätze bezahlt und auf den Sieger warteten $184.569.

Doch am Ende wurde zu Viert einen Deal vereinbart. Der Schweizer „MacMoneysack“ erhielt auf Rang 2 mit $130.000 das größte Stück vom Preisgeld-Kuchen, anstatt $123.000, die ursprünglich für Rang 2 vorgesehen waren.

Das Leaderboard wurde vom Ukrainer „shepa777“ gewonnen, der trotz drei geleisteten Buy-Ins beim Main Event nicht ins Geld kam. Zweiter wurde „Heuburger“. Trotz seines Cashes beim Main Event konnte er shepa777 nicht mehr von Rang 1 verdrängen. 

Alle weiteren Informationen zu den FTOPS findet ihr auf der offiziellen Seite. 

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben