Markus Feurle im Kurz-Interview – Eigentlich spiele ich wenig Poker, wenn ich in Südafrika bin.

Nach seinem erfolgreichen Cash in Südafrika konnten wir mit Markus Feurle ein kurzes Interview führen.

HGP: Erst mal herzlichen Glückwunsch Markus. Wie kommt es eigentlich dazu, dass du als Österreicher an diesem Turnier teilgenommen hast?

Markus Feurle: Ich bin jedes Jahr für länger Zeit über den Winter in Cape Town. Die Entscheidung das Turnier zu spielen kam ziemlich spontan. Ich habe zwei Tage vor dem Mainevent erfahren, dass es stattfindet. Darauf habe ich mir einen Flug von Cape Town nach Johannesburg gebucht und mich eingekauft.  Eigentlich spiele ich wenig Poker, wenn ich in Südafrika bin, aber ich hatte Lust und mich spontan dafür entschieden.

HGP:Wir war das Feld? Waren außer dem Grinder noch bekannter Spieler am Start?

Markus Feurle: Es war durchaus ein starkes Feld. Unter anderem waren Scotty Nguyen und Jack Solomon im Teilnehmerfeld. Außerdem nahm Warren Zackey am Turnier teil. (Anm. d. Red.: WSOP Main Event 2009 belegte er Rang 22)

HGP:Was ist nun geplant? Wirst du weiter Urlaub in Südafrika machen oder sehen wir dich bei einem der größeren Events in Europa?

Markus Feurle: Heute geht mein Rückflug nach Cape Town. Dort genieße ich noch das Leben bis 12. März mit meiner Freundin. Dann fliege ich für 3 Wochen nach Österreich. Danach ist eine Weltreise geplant. Und findet irgendwo zufällig gerade ein größeres Turnier auf unserer Reise um die Welt statt, werde ich, wenn ich Lust habe, teilnehmen.

HGP: Vielen Dank Markus. Wir wünschen dir noch eine schöne Zeit in Südafrika, und vor allem eine aufregende Weltreise.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben