GCOP Highroller – Besim Hot mit Titel-Hattrick

Die Sensation ist perfekt. Besim Hot hat es tatsächlich geschafft. Er gewinnt zum dritten Mal in Folge das €10.600 GCOP Highroller Event und nimmt den Pokal und €155.000 mit nach Hause. Benny Spindler wird zweiter für €77.500, nachdem sich beide im Heads-up auf einen Deal einigten.

Es war ein langer Finaltag beim Highroller Event der GCOP im King`s Casino Rozvadov und am Ende triumphierte Besim Hot zum dritten Mal in Folge. Als Chipleader startete er in den Tag der letzten 20 Spieler und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen. Auf Platz drei für €46.600 landete ein deutscher Spieler, der uns darum bat, seinen Namen nicht zu nennen.

Eine absolute Erfolgsgeschichte war das Highroller Turnier für Patrick Wagner. Er hatte sich bei einem Ranglisten Freeroll im King`s Casino qualifiziert und schaffte in einem stark besetzten Feld einen sensationellen vierten Platz für ein Preisgeld von €31.000. Der gelernte Maurer spielt sonst nur kleine Partien mit geringen Buy-ins und erzielte gestern Abend in Rozvadov seinen mit Abstand größten Cash. Mit [Ax][8x] pushte er schließlich 4-handed seine letzten 9 Big Blinds All-in und verlor gegen [Ax][Qx].

Bubble Boy auf Platz 5 wurde Tobias Kuder, vor Ruzicka auf Platz 6 und Nicholson auf Platz 7. Für den Besitzer des King`s Casino Leon Tsoukernik war das Turnier auf Rang 8 beendet, nachdem er sich in der Nacht zuvor eine lange PLO Heads-up Schlacht mit Tony G lieferte. Bis in die frühen Morgenstunden spielten die beiden Pokerschwergewichte gegeneinander bei Blinds von €1.000/2.000 und €4.000 Straddle-Option. Tony G, der Gerüchten zu Folge in dieser Session herbe Verluste einstecken musste, erschien erst gar nicht zu Tag 2 des Highroller Events sondern verbrachte den Tag lieber mit seiner Freundin. Jan-Peter Jachtmann, der drei Mal die Re-Entry Option nutzte, wurde Neunter, als er mit Pocket Eights und dem gefloppten Set gegen das höhere Set von Besim Hot verlor.

Heute um 15:00 Uhr geht es im King`s Casino weiter mit dem GCOP Main Event.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben