Schweiz: Onlinepoker soll legalisiert werden

Gute Nachrichten für alle Pokerspieler in der Schweiz. Zukünftig soll es für On-/Offline Poker eine gesetzliche Regelung geben. 

In der Schweiz werden momentan Gewinne im Lotto versteuert. Das soll sich in Zukunft ändern. Denn der Bundesrat schlägt eine Umsetzung des neuen Geldspiel-Artikels in der Verfassung vor. Im geltenden Recht werden Lotterie- und Wettgewinne als Einkommen besteuert. Allerdings bleiben Gewinne steuerfrei, die im Casino erzielt wurden. Diese ungleiche Behandlung soll vom Bundesrat nun beseitigt werden, indem er Geldspielgewinne generell nicht mehr besteuern lässt.

Eine weitere Regelung soll für Online-Casinos/Poker und Live-Poker geschaffen werden. Momentan ist es verboten, Internet-Glücksspiel Angebote aus der Schweiz zu betreiben. Auch Poker außerhalb der lizensierten Casinos ist tabu. Jetzt soll der Markt geöffnet werden. Dadurch möchte man verhindern, dass illegale Online-Angebote noch mehr Auftrieb erhalten. Sicherheit, Jugendschutz und die Spielsuchtbekämpfung sollen laut Bundesrat ’selbstverständlich an oberster Stelle stehen‘.

Das Bundesgericht verbot 2010 Pokerturniere ausserhalb von lizenzierten Spielbanken. Das Parlament forderte darauf den Bundesrat auf, Pokerturniere mit kleinen Einsätzen und Gewinnen auch ausserhalb von Casinos wieder zu erlauben.„, heißt es bei blick.ch. Allem Anschein nach, haben Pokerspieler nun nach 3 Jahren Abstinenz wieder die Chance auf ein verbessertes Pokerangebot in der Schweiz. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben