WSOP: Championship zu Ehren von Jerry Buss?

Jerry Buss ist gestern im Alter von 80 Jahren gestorben (Hochgepokert.com berichtete). Die Pokerwelt trauert um einen großen Verlust. Jetzt wollen die WSOP Verantwortlichen ein Championship Event nach ihm benennen. 

Laut TMZ.com sollen die Verantwortlichen der WSOP nun ein Championship Event nach Jerry Buss benennen. „Zur gegebener Zeit werden wir versuchen mit der Familie von Jerry zu sprechen. Wir möchten das WSOP Seven Card Stud Championship oder eine spezielle Wandertrophäe nach ihm benennen“, sagte ein WSOP Sprecher zu TMZ.com. „Wir werden ihn definitiv vermissen. Selbst wenn die Lakers die NBA Finals spielten, saß er bei uns an den Seven Card Stud Tischen„, fügte er hinzu. 

Es wäre nicht die erste Trophäe, die nach einem berühmten Poker Pro benannt wird. Beim $50.000 Players Championship gibt es unter anderem die „Chip Reese Memorial Trophy„. David „Chip“ Reese starb am 4. Dezember 2007 im Alter von 56 Jahren an den Folgen einer „verschleppten“ Lungenentzündung.

quelle: tmz.com pic: nba.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben