Heute: $7.000.000 zur Geburtstags Sunday Million – Jens Knossalla feiert mit!


Beim größten Onlinepoker-Room der Welt lässt man wieder die Sektkorken knallen. Das legendäre Sunday Million Event gibt es nun seit sieben Jahren und wird gebührend gefeiert: $7.000.000 sind garantiert. PokerToday Moderator Jens Knossalla ist bereits heiß auf den Titel. 

Am 3. März ist es soweit und das Sunday Million 7th Anniversary lockt mit garantierten $7 Millionen an Preisgeldern. Auf den Sieg sind $1.000.000 ausgeschrieben und da die Satellites bereits ab $1 anfangen, kann man sich kostengünstig für das Top-Ereignis qualifizieren.

Auch unser PokerToday Moderator Jens Knossalla will das Turnier gewinnen: „Ich freue mich auf die Geburtstags Sunday Million. Noch mehr freue ich mich dann, wenn ich am Montag morgen gewonnen habe!“ Ob er mit dieser Ansage tatsächlich gewinnt, bleibt zu bezweifeln, allerdings gibt es auch für euch einige PokerStars Preise zu gewinnen. 

Wer heute Abend interaktiv über das Facebook Profil von Jens über die Sunday Million diskutiert, der hat die Chance auf viele Merchandising Produkte. Der Hauptpreis? PCA 10 Rucksack inkl: Masters Finale Shirt signiert von Sandra Naujoks, Hoody, Cappys, Patches, Kartendecks, uvm.

Genauere Informationen findet ihr unter Jens Knossallas Facebook-Profil!

Den Sieg beim allerersten Sunday Million sicherte sich Daryl ‚aaaaaaaa‘ Jace aus den USA. Das war am 5. März 2006 und insgesamt 5.893 Teilnehmer spielten um $1.178.600. Seitdem ist viel Zeit vergangen. Das bisher größte Sunday Million fand 2011 zum zehnjährigen PokerStars Jubiläum statt. Schier unglaubliche 62.116 Teilnehmer spielten um $12.423.200. ‚First-Eagle’ aus Kanada sicherte sich den Sieg und $1.146.574,65:

 Alle Informationen zum siebten Jubiläum und zu den Satellites findet ihr hier.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben