Casino Salzburg – Gut bekocht ist halb gewonnen

Casino Salzburg Jungkoch Rudi Schlager machte Österreichs Behindertensportler die WM so richtig schmackhaft
 
Sie sind gemeinsam in Abtenau aufgewachsen und von klein auf befreundet. Den einen hat es zum Wintersport gezogen, den anderen in die Küche. Die Rede ist von Skirennläufer Matthias Lanzinger und Rudi Schlager, aufstrebender Jungkoch aus dem Restaurant zu Schloss Klessheim im Casino Salzburg.
 
Als es darum ging, für die Weltmeisterschaft im Behindertensport in La Molina in Spanien für das österreichische Skiteam die beste Verköstigung aufzustellen, gab es für Matthias Lanzinger nur eine Antwort: Freund Rudi Schlager musste an den Herd, befand Lanzinger und wandte sich an das Casino Salzburg. Dessen Direktor Wolfgang Haubenwaller zögerte auch nicht lange und stellte seinen Jungkoch in den Dienst des Skiteams: „Es hat uns natürlich sehr gefreut, dass wir Rudi Schlager dem Austria Skiteam zur Verfügung stellen konnten und freuen uns mit der gesamten Mannschaft über die tollen Erfolge.“
 
Die können sich wahrlich sehen lassen: Mit sieben Goldmedaillen, einer Silbermedaille und drei Bronzenen liegt Österreich auf Platz 2 hinter Frankreich.
 
Mittlerweile steht Rudi Schlager wieder im Casinorestaurant im Einsatz – zur Freude von Direktor Wolfgang Haubenwaller und den Gästen des Casino Salzburg.

Sämtliche Informationen zum Casino Salzburg findet ihr HIER:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben