Philippe Genilloud gewinnt das 3. Poker Circle Swiss Open

18 Spieler kamen gestern zurück zum Finale des Main Events der dritten Poker Circle Swiss Open. Am Ende gewann Philippe Genilloud das Turnier. 

Um 14:00 Uhr startete das Finale der Poker Circle Swiss Open. 18 Spieler waren noch mit von der Partie und zunächst ging es darum, den Final Table zu erreichen. Philippe Genilloud erlebte hier einen Lauf und stapelte immer weiter seine Chips. Unter anderem konnte er mit [6x][6x] am River gegen die Aces den 2-Outer treffen. 

Im Heads-Up spielte er schlussendlich gegen den in den Tag gestarteten Chipleader „maradona“. Die Beiden einigten sich anschliessend auf einen Deal: Maradona bekam CHF 35’000.- und überlies dafür Philippe kampflos den Sieg. 

Damit ist Philippe Genilloud der Sieger des 3. Poker Circle Swiss Open und nimmt überglücklich die unglaubliche Summe von CHF 41’480.- in Empfang, sein bisher grösster Turnier-Erfolg.

Alle weiteren Informationen zum Turnier findet ihr bei Buy-in.ch. Informationen zum Grand Casino Luzern findet ihr HIER.

Payouts

1. Philippe Genilloud, CHF 41.480.- 
2. Maradona, 35.000.-
3. Michael Reubi, CHF 22.705.-
4. Pon Burntari, CHF 16.730.-
5. Francesco Mancuso, CHF 13.145.-
6. Enrico Leo, CHF 11.353.-
7. Lorenz Roder, CHF 10.158.-
8. Dominique Perillo, CHF 8.365.-
9. Rene Ruch, CHF 6.573.-
10. Erdal Atabey, CHF 5.378.-
11. Daniel Gehrig, CHF 4.780.-
12. Alessio Ercole, CHF 4.780.-
13. Christian Rüger , CHF 3.585.-
14. Kaspar Schmid, CHF 3.585.-
15. Jungah Nguyen, CHF 3.585.-
16. Sebastien Burgunder, CHF 2’868.-
17. Taffareu, CHF 2.868.-
18. Damian Monte, CHF 2’868.-

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben