Montesino: Marcos Nader geschlagen

Gestern sorgten 137 Spieler im Montesino für eine erfolgreiche Bounty Jade. Profi Boxer Marcos Nader stellte sich der Herausforderung. Am Ende teilten sich Karl Gapp und Laszlo Kiss den Sieg. 

Bevor Österreichs Boxstar Marcos Nader im April in den Ring steigt, stellte er sich gestern Abend im Rahmen der Montesino Poker Party den Bountyjägern.

137 Spieler machten sich auf die Jagd nach Nader und schufen mit 38 Rebuys einen Preispool von € 7.175. Der Profiboxer wehrte sich sechs Level lang erfolgreich gegen den Rauswurf. Als er sich mit [Ax][9x] gegen die Queens aufdoppelte, bestand noch Hoffnung, doch wenig später rächte sich sein Gegner.

Filip Langmayr lockte Marcos mit einem fertigen Flush am Turn in den Pot, Marcos konnte sich am River nicht mehr verbessern und musste aus dem Turnier ausscheiden. Langmayr freute sich über die Bountyprämie, zwei Karten für den nächsten Kampf von Marcos Nader und von ihm signierte Boxhandschuhe. Damit nicht genug, holte Langmayr auch noch Platz fünf im Turnier, und damit ein Preisgeld von € 380.

Karl Gapp und Laszlo Kiss schafften es ins Heads-up und einigten sich auf eine Teilung zu gleichen Teilen. Jeder der Beiden kassierte € 1.410.

Alle weiteren Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage des Montesinos

Payouts

PLACENAME CountryPRIZE
1GappKarlAUT1790
2KissLaszloHUN1140
3KissLaszlo KrisztianHUN690
4MüllerMichaelAUT500
5LangmayrFilipAUT380
6DetznerRobertGER310
7NguyenQuoc-PhongAUT270
8KarlGunterAUT240
9PapaBenjaminAUT200
10AignerMarkusAUT170
11WoppelRobertAUT150
12SchachingerKurtAUT150
13MichlitsHaraldAUT130
14LupuCatalinROM130
15KovocRichardSVK130
16SchererPeterAUT110
17HolzerGerhardAUT110
18StevicZeljkoAUT110

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben