Highroller Gezwitscher im Pokerdschungel – Jungleman fordert durrrr per Twitter zum Duell

Achtung! Schiesser schießt wieder scharf! Feuer frei für den Gossip-Guerilla-Kämpfer, den Journalisten-Elefanten im Poker-Porzellanladen. Geht in Deckung! Denn Euer heißgeliebter Pokerpresse Revolverheld feuert wieder Klatsch-und-Tratsch-Salven Richtung Pokerzirkus. Verbale Querschläger nicht ausgeschlossen. Heute: Highroller Gezwitscher im Pokerdschungel – Jungleman fordert durrrr per Twitter zum Duell.


Manchmal fühl‘ ich mich wie im Wald. Zwitscher hier, Zwitscher da. Wie auf Vogelerkundungstour ey! Tweet Tweet, Willkommen im Poker Twitter Wahnsinn. Oder sollte ich lieber sagen wie im Dschungel? Stars wie Daniel „Jungleman“ Cates zwitschern ihre Gedanken täglich durch den virtuellen Pokerwald. Eine Stichelei hier, eine Duell-Herausforderung dort. Pflege von Freund- und Feindschaften, Kampfansagen an unliebsame Konkurrenten oder Meinungen zu den heißesten Gerüchten. Längst ist Twitter DAS Kommunikationsmedium und der beste Freund der Poker Pros. Und wenn es um einen der Stars mal wieder ruhiger wird, so dient das Pokergezwitscher schnell dem publikumswirksamen „ich-bin-noch-da“-Medienauftritt, bevor man Gefahr läuft in Vergessenheit zu geraten.

Auch wenn es sich dabei um alte Rivalitäten und angestaubte Challenges handelt.

So erfreute uns der gute Jungleman gestern mit folgender Kampfansage auf Twitter an Tom „durrrr“ Dwan, in der er ihn an die Fortführung ihrer Heads-up Challenge erinnerte anstatt random Spieler auf FullTilt zu battlen:

@TomDwan, would you like to continue our challenge instead of playing everybody else at every game on @FullTiltPoker ?

Waiting a response from Durrrr…

Da fragt man sich doch, wtf, ist der Mann aus dem Dschungel nicht in der Lage, persönlich mit Tom einen Termin für die Challenge zu vereinbaren? Muss das heutzutage alles öffentlich übers Internet laufen? Sind die Online Legenden so realitätsfremd und alltagsunfähig?


Die Antwort ist JA, VIELLEICHT…aber das muss so sein! Denn seien wir mal ehrlich, Poker ist stinklangweilig. Von außen betrachtet. Menschen sitzen am Tisch und spielen Karten. Lassen sich oft ewig Zeit mit Entscheidungen und oftmals passiert stundelang gar nichts. Farblose sportliche Schlaftabletten schieben Chips und Karten über grünen Filz mit Gefahr für alle Zuschauer an Langeweile zu sterben. Krepieren würden wir Pokerfans. Allesamt. Würden Daniel, „durrrr“ und Co nicht regelmäßig und für die ganze Welt zu verfolgen Persönliches übers Internet teilen, ihre privaten Feindschaften oder langjährigen Pokerfehden per Twitter anheizen und ihre Pokerduelle durch die Medien als martialische Schlachten um Ruhm und Ehre stilisieren. Ein persönlicher Social Media Post wie Ich fordere dich zum Duell!“ ist doch tausendmal cooler und pressewirksamer als eine offizielle Verlautbarung „Daniel Cates tritt am Sonntag gegen Tom Dwan an, in einem Wettstreit, den beide Parteien vereinbart haben…“.

Also: Das muss so sein! Und das hat auch nichts mit Normale-Welt-Unfähigkeit oder sozialen Defiziten zu tun. Nein, überhaupt nicht! Das Internet als Spielwiese für ehrgeizige Pokerpros und exzentrische Persönlichkeiten, Presse und Social Media Tools als moderne Kampfarenen, um verbal ihre Zockerfehden auszutragen und ein unspektakuläres Kartenspiel medienwirksam als Kampf um Leben und Tod zu inszenieren. Längst Realität. Und das ist auch gut so.


Noch gibt es keine Reaktion von Mr. Durrrr aud die provokant formulierte öffentliche Herausforderung. Hat er kein Interesse mehr oder gar die Hosen voll? Ist ihm sein Ansehen in der Highstakes Szene nichts mehr Wert? Doch Scheiß auf Ansehen! wird sich Tom denken, während er genüsslich am Cocktail nippt und fortfährt den millionenschweren Pokerfischen und Geschäftsmännern in Macau das Geld aus den Taschen zu ziehen. Wahrscheinlich kneift Jungleman eh am Ende, so wie damals, als er Andrew Feldmann zum MMA Fight herausforderte und dann doch nicht antrat. Also viel Rauch um heiße Luft…oder so ähnlich. Medial inszeniertes Kräftemessen und Eigenwerbung der großen Pokercharaktere im täglichen Pokerdschungel.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben