Carolin Kebekus gewinnt die 31. „TV total PokerStars.de Nacht“!

Bereits zum 31. Mal lud Stefan Raab seine Gäste zur „TV total PokerStars.de Nacht“. Raab konnte seinen Titel nicht verteidigen und am Ende gewann Carolin Kebekus das Sit’n’Go. 

Bei der gestrigen Ausgabe der „TV total PokerStars.de Nacht“ auf ProSieben saßen neben Stefan Raab und Elton auch Carolin Kebekus, Helge Schneider sowie Elyas M’Barek am Tisch. Zudem wie immer ein Wildcard-Kandidat, der sich zuvor auf pokerstars.de qualifiziert hatte.

Carolin Kebekus gab am Tisch den Ton an und schickte einen männlichen Konkurrenten nach dem anderen in die Loser`s Lounge. Kommentator Michael Körner war voll des Lobes: „Ich finde es gut, was Carolin Kebekus macht. Sie bringt das gewisse Maß an Aggressivität mit.

Unzufrieden war Körner hingegen mit Helge Schneiders Spielweise. Der Komiker hatte bereits seinen dritten Pokerauftritt in Raabs „TV total PokerStars.de Nacht“, spielte aber völlig anders, als in den vergangenen Shows. Unabhängig von der Gewinnwahrscheinlichkeit bot er in jeder Runde mit und nahm deswegen schon als Erster in der Losers Lounge Platz. „Hier ist es auch gemütlicher“, kommentierte Schneider. Als Zweiten erwischte es Online-Qualifikant Miroslaw. Der Industrie-Ofenbediener aus Radevormwald hatte sich zuvor gegen tausende Mitspieler auf pokerstars.de durchgesetzt und sich so kostenlos für die Sendung  qualifiziert. Am ProSieben-Pokertisch hatte Miroslaw dann aber wenig Grund zur Freude. „Der Kartengott war nicht auf deiner Seite“, tröstete ihn Körner.

Danach entwickelte sich ein Schlagabtausch zwischen Gastgeber Stefan Raab und Elton. „Die beiden gönnen sich nicht die Fussel im Bauchnabel“, sagte Körner. In mehreren Händen wanderten die Chips jeweils hin und her. Ein wenig tröstete es den Gastgeber, dass ihn nicht sein Dauerrivale Elton, sondern die „sympathische Carolin“ vom Tisch warf. Dieses Schicksal teilte Raab mit Schauspieler Elyas M`Barek. Der Star aus „Türkisch für Anfänger“ pokerte zwar gekonnt, lief aber letztlich in Carolins Aces und wurde so respektabler Dritter.

Im Heads Up saßen sich Kebekus und Elton gegenüber. Kebekus spielte gewohnt aggressiv, nutze ihre Position als Chipleaderin clever aus und machte kurzen Prozess mit Elton. Mit Ad9c holte sie sich den Sieg und die 50.000 Euro. Nach diesem Auftritt wollte man ihr kaum glauben, dass sie erst seit kurzer Zeit pokert. Kebekus reichte die Lobeshymnen prompt an ihren Promi-Coach Jan Heitmann weiter: „Ich hatte einen super Lehrer!

Die zweite Sendung in 2013 überzeugte wieder mit einer guten Quote. 11,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen sahen zu. Der Wildcard-Kandidat für die kommende „TV total PokerStars.de Nacht“ wird bereits gesucht, die kostenlosen Qualifikationsturniere laufen täglich auf www.pokerstars.de.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier in der Wiederholung sehen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben