Jerry Yangs WSOP Bracelet beschlagnahmt

2007 stand er ganz oben. Auf dem Poker Siegertreppchen. Er triumphiert beim wichtigsten Turnier der Welt, gewinnt das WSOP Main Event  für $8,25 Millionen Dollar und nimmt das legendäre Bracelet entgegen. Jetzt scheint Jerry Yang am Tiefpunkt angelangt zu sein. Sein Bracelet wurde wegen Steuerschulden beschlagnahmt und wird versteigert.


Das berühmte WSOP Bracelet ist für Millionen von Pokerspielern weltweit DAS Symbol für Erfolg. Und das Main Event Bracelet kann ohne Übertreibung als das am meisten begehrte Armband der Welt bezeichnet werden. Jerry Yang wurde seine Trophäe des Triumphs nun weggenommen. Zusammen mit 15 weiteren Gegenständen beschlagnahmte der Internal Revenue Service (IRS) das kostbare Armband und es wird Anfang Mai versteigert. Unter den von der Steuerbehörde konfiszierten Gegenständen sind weiterhin mehrere Uhren und Goldschmuck. Insgesamt soll Yang Steuerschulden in Höhe von einer halben Million Euro haben.

 

Als Jerry 2007 das Main Event gewann, hielten ihn viele für einen schlechten Spieler, der nur viel Glück hatte. Er kam als Shorstack an den Finaltisch und erkämpfte sich den Titel mit einer hyperaggressiven „Strategie“ und unzähligen All-ins. 10 % seines Gewinns spendete der Hobbyspieler hinterher wohltätigen Organisationen. In 2009 investierte er $540.000 in ein Restaurant in Kalifornien, dass er „Pocket 8’s Sushi and Grill“ nach seiner Siegerhand beim Main Event benannte.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben