EPT London: Talal Shakerchi gewinnt das High Roller – Quoss wird Dritter

Neben dem Main Event der EPT in London startete ebenfalls der Final Table des £10.000 Highroller Turniers. Acht Spieler waren noch mit von der Partie, darunter Fabian Quoss. Talal Shakerchi gewann schlussendlich das Turnier und bekam £436.330 Preisgeld. 

Eric Sfez war der erste Spieler, der beim Highroller Event am Final Table gehen musste. Auf einem 6sJc8s Flop wanderten die Chips in die Mitte. Die Aces von Gautam Sabharwal hielten gegen den Flushdraw des Franzosen, der sich über £40.280 freuen durfte. Kurz darauf erwischte es JC Alvarado, der im Showdown gegen Fabian Quoss mit Kings gegen Eights die Nase vorne hatte. Doch das Board brachte eine weitere Acht und somit gab es auf Rang Sieben £53.700 für Alvarado. 

Auf Rang sechs musste Vickey Coren die Segel streichen. Die Britin, die kürzlich heiratete, verlor ebenfalls gegen Quoss. Der Wahl-Londoner gewann den Coinflip mit AsJd gegen 5s5c. Gautam Sabharwal ging auf Rang 5 an die Rails und somit waren £107.410 bereits sicher.

Fabian Quoss konnte daraufhin als Shortstack zunächst gegen Paul Volpe verdoppeln und ihn schließlich noch vom Tisch nehmen. Für Volpe ist es bereits der dritte Final Table innerhalb eines Monats, allerdings blieb ihm jedes Mal der Sieg verwehrt.  

Talal Shakerchi avancierte im Spiel zu Dritt zum absoluten Chipleader, hatte zwischenzeitlich fast doppelt so viele Chips als Fabian Quoss und Faraz Jaka zusammen.  Er war es auch, der am Ende Quoss und Jaka auf die Plätze 2 und 3 verwies und den Titel mit nach Hause nahm. 

Payouts

PlaceWinnerPrize (GBP)
1Talal Shakerchi
436,330
2Faraz Jaka 241,670
3Fabian Quoss 147,690
4Paul Volpe107,410
5Gautam Sabharwal87,270
6Vicky Coren67,130
7JC Alvarado53,700
8Eric Sfez40,280

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben