Business trifft Poker: Gründerpokern kommenden Samstag in Köln

Am kommenden Samstag ist es wieder soweit. Gründerpokern geht in Köln in der Galerie „The ARTROOM in eine neue Runde. Business trifft Poker und erstmalig gibt es eine Kooperation mit dem “Bund Junger Unternehmer” und der Sparte “Familienunternehmer”. 

„Gründerpokern“ ist eine exklusive Netzwerkveranstaltung für Unternehmensgründer und interessante Persönlichkeiten aus ganz Deutschland und Übersee. Im Februar 2010 wurde das Event zum ersten Mal in Köln ausgetragen. Sinn der Veranstaltung: Die Teilnehmer aus den verschiedensten Branchen vernetzen und ihnen hochwertige Kontakte gepaart mit viel Entertainment anzubieten.

Zu den Events sind prinzipiell alle Unternehmensgründer und interessante Persönlichkeiten, egal woher, willkommen. Um bewusst ein hohes Maß an Exklusivität bei jedem Event zu gewährleisten, werden Vorschläge selektiert oder aber persönlich von den Veranstaltern eingeladen. Nähere Informationen findet ihr hier.

Am 23. März 2013 ab 17:00 Uhr ist es in der Garlerie „The Artroom“ soweit. Zum ersten Mal gibt es eine Kooperation mit dem “Bund Junger Unternehmer” und der Sparte “Familienunternehmer”. Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Teilnahme findet ihr hier.

Natürlich gibt es auch viele Poker-Persönlichkeiten, die sich auf den einzelnen Events blicken lassen. So zählen unter anderem Jan Heitmann, Markus Golser, Pius Heinz, Quirin Zech, Johannes Strassmann zu regelmäßigen Gäste bei „Gründerpokern“.

Damit ihr euch bereits ein Bild vom Event machen könnt, gibt es hier ein kleines Video der letzten Veranstaltung:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben