PartyPoker Premier League – Esfandiari mit erstem Sieg

Bei der PartyPoker Premier League in London holte sich Antonio Esfandiari seinen ersten Sieg. Gestern Nacht gewann er Heat 3 seiner Gruppe A wofür er 16 Punkte kassierte. Für unseren deutschen Vertreter Marvin Rettenmaier reichte es nur für Rang 6. Dafür kassierte er 3 Punkte, jedoch befindet er sich in der Gesamtwertung von Gruppe A immer noch auf dem letzten Platz.

Nachdem es Jungleman als ersten erwischt hatte, als er gegen den geriverten Flush von Antonio ausschied, war Daniel Negreanu der nächste, der dran glauben musste. Zunächst verlor er einen riesen Pott gegen Phil Hellmuth: Daniel raiste mit 8c7h und Phil bezahlte. Auf dem Flop von 9s4c8d pushte Daniel All-in und bekam den Call von Phil. Dieser zeigte 9d7s und war mit dem besseren Treffer vorn. Turn und River änderten nichts und Daniel war megashort. Kurz darauf kam dann sein Ausscheiden auf Rang 7 für zwei Punkte, als er mit Pocket Achten Preflop All-in war und gegen den Flush von Antonio ausschied.

Danach hieß es Seat open für Marvin Rettenmaier. Vor dem Flop kam es zum All-in gegen Sam Trickett, Marvin war mit AdJh klar dominiert von den Pocket Jacks von Sam. Das Board brachte keinen Glückstreffer für Marvin und so musste er den Tisch verlassen. Drei Punkte gab es als Trostpreis.

Nach dem deutschen Bustout setzte Antonio Esfandiari zu seinem Siegeslauf an und nahm einen Spieler nach dem anderen vom Tisch. Zunächst musste Jonathan Duhamel dran glauben: Antonio erhöhte preflop vom Button, Jonathan reraiste und pushte anschließend gegen die 4-Bet All-in. Im Showdown war er klar hinten mit AsJs gegen Ace King von Antonio. Das Board brachte ihm kein Glück und er schied auf Rang 5 für vier Punkte aus.

Danach beendete „The Magician“ noch das Turnierleben von Sam Trickett und Phil Hellmuth und trat somit im Heads-up gegen Scott Seiver an. Dieser hatte keine Chance gegen Chipleader Antonio und schließlich kam es zur entscheidenden Hand. Preflop kam es zum All-in, Scott hielt QcJd und unterlag auf dem Board von 6c5d2dKcKh gegen As5h von Antonio. Damit sicherte sich Esfandiari wertvolle 16 Punkte und rückte damit in der Gesamtwertung von Gruppe A auf Position 2, die er sich punktgleich mit Sam Trickett teilt.

Hier noch das gesamte Ergebnis von Heat 3 aus Gruppe A auf einen Blick:

1st. Antonio Esfandiari (16 points)
2nd. Scott Seiver (11 points)
3rd. Phil Hellmuth (8 points)
4th. Sam Trickett (6 points)
5th. Jonathan Duhamel (4 points)
6th. Marvin Rettenmaier (3 points)
7th. Daniel Negreanu (2 points)
8th. Jungleman (0 points)

In der Gesamtwertung von Gruppe A sieht es nach 3 Heats folgendermaßen aus:

1st. Jonathan Duhamel (31 points)
2nd. Sam Trickett (19 points)
2nd. Antonio Esfandiari (19 points)
4th. Jungleman (18 points)
4th Phil Hellmuth (18 points)
6th. Daniel Negreanu (16 points)
7th. Scott Seiver (15 points)
8th. Marvin Rettenmaier (14 points)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben