„888″ mit US Lizenz – Kommt WSOP Online?

Die Regulierung des US Online Poker Marktes geht weiter voran. Gestern bekam ein weiterer Anbieter eine Lizenz erteilt: Die 888 US Limited ist nun offiziell berechtigt, in Nevada Online Glücksspiel anzubieten. Dies bestätigte die Nevada Glücksspiel Kommission.


Dadurch rückt der Launch eines WSOP ge-brandeten US Online Pokerraums näher, denn 888 ist in einer Kollaboration mit dem Casino Unternehmen Caesars Entertainment, welches die Rechte an der WSOP Marke besitzt. Nun könnte die letzte Hürde genommen worden sein, denn die Partnerschaft zwischen 888 und der Caesars Gruppe wurde bereits vor einem Jahr von den Behörden genehmigt und man wartete nur noch auf die Erteilung der Lizenz an 888.

Interessant ist, was während der „Wartezeit“  hinter den Kulissen passiert ist, rund um den Verkauf Versuch der WSOP-Marke. Caesars Entertainment versuchte nämlich den dominanten Markführer und Branchenprimus Pokerstars mit ins Boot zu holen und ihnen die Rechte an der WSOP-Marke zu verkaufen. Dadurch stellte man ihnen eine Online Lizenz in Nevada in Aussicht und einen wohlhabenden Partner für das Online Poker Geschäft. Doch Pokerstars lehnte ab. Der Grund: Der Markführer plant bereits seit längerem das Atlantic Club Casino in New Jersey zu kaufen. Der Deal ist mittlerweile nahezu perfekt und wenn der Lizenz Antrag von Pokerstars für New Jersey genehmigt wird, könnte der Marktführer legal Online Poker in Zusammenarbeit mit dem Casino anbieten. Wie wir erst heute berichteten, steht die Tür zum legalen Online Poker für Pokerstars in New Jersey weit offen und der Marktführer bringt sich in eine optimale Ausgangslage und plant eine 40 Millionen Dollar Investition in das Atlantic Club Casino in New Jersey.

Das pikante ist die Rolle der Caesars Gruppe: Kurz nachdem Pokerstars das Caesars Angebot ablehnte, reichte die American Gaming Association (AGA) Beschwerde gegen den Linzenz Antrag von Pokerstars ein. Wenn man bedenkt, dass das Caesars einer der größten Geldgeber der AGA und größter Konkurrent für Pokerstars auf eine Lizenz in New Jersey ist, bekommt das ganze leicht einen faden Beigeschmack. Wie es scheint war Pokerstars die erste Wahl für Caesars Entertainment. Und während 888 auf eine Lizenz wartete, versuchten sie mit dem Konkurrenten ins Geschäft zu kommen. Doch nach der Absage von Pokerstars gibt sich Caesars anscheinend jetzt mit 888 für den Launch des WSOP Pokerraums zufrieden und versucht gleichzeitig, den Weg von Pokerstars in den US Markt so schwer wie möglich zu machen.

Wann es soweit sein wird und der WSOP Raum online geht ist noch nicht bekannt. Aber 888 wird definitiv bald mit einem US Online Pokerraum starten, denn es wurde bestätigt, dass 888 neben dem Caesars auch der Treasure Island Gruppe Poker Software anbieten wird. Treasure Island hat ebenfalls gestern eine Lizenz bekommen und nun steht dem eigenen Online Pokerraum nichts mehr im Weg.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben