FTOPS: Mathew Frankland mit dickem Scheck

Zwei weitere Events sind bei den FTOPS zu Ende gegangen. Die Siege gingen nach Kanada und Argentinien. Mathew Frankland verpasste einen FTOPS Titel nur knapp und wurde Runner-Up. 

Event #19, ein $120 + $9 NL Hold’em Knockout Re-Entry Tournament lockte 4.187 Spieler an die Tische von Full Tilt Poker. Der garantierte Preispool in Höhe von $500.000 wurde somit knapp übertroffen. Der Kanadier „CompleteDonk“ sicherte sich den Titel und $85.500 Siegprämie. Eine deutschsprachige Final Table Beteiligung gab es leider keine. Bester deutschsprachiger Spieler wurde „Jedi AllStar“ aus Österreich, der auf Rang 10 immerhin $3.600 bekam. 

Bei Event # 20, ein $300 + $22 NL Hold’em Re-Entry Tournament fanden sich 2.995 Spieler ein, sodass auch hier der garantierte Preispool knapp überboten wurde. Der Sieg ging nach Argentinien, denn „thekillerxxx“ setzte sich im Heads-Up gegen Mathew Frankland durch, der sich immerhin über $116.805 freuen durfte. „thekillerxxx“ erhielt $166.222 Siegprämie. Eine deutschsprachige Final Table Platzierung gab es nicht. „Ttory Seller“ belegte ebenfalls auf Rang 10 den besten Platz für die deutschsprachige Community. Für ihn gab es $7.906. 

Alle weiteren Informationen sowie Ergebnisse findet ihr auf der offiziellen FTOPS Seite. 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben