„Crazy Sheep“ startet Turnierserie im Kings Casino

Die „Crazy Sheep Poker Tour“ bietet internationalen Flair, hat Stationen in einigen der besten Casinos Europas und ist dennoch eine Serie für Freizeit- und Hobbyspieler. Am 4. April startet die Tour im King’s Casino in Rozvadov. 

Das Kings begrüßt den King. Christophe Groß, unter Pokerspielern bekannt als Crazy Sheep, und an den virtuellen Pokertischen unter dem Nickname „I the King I“ aktiv, startet im Kings Casino in Rozvadov  die „Crazy Sheep Poker Tour“ (CSPT).

Das Prinzip ist einfach. Die CSPT steht für sehr gute Turniere, günstige Startgelder und eine Menge Spaß“, sagt Groß, der 2007 zum ersten Mal zu den Pokerkarten griff und heute zu den bekanntesten Berufsspielern im deutschen Sprachraum gehört.

Seine Motivation für eine eigene Tour resultiert aus den Erfahrungen als Amateur. „Als Pokerneuling suchte ich nach Turnieren, die ich mir mit meiner mageren Bankroll hätte leisten können, deren Strukturen aber trotzdem ein ansprechendes Spiel ermöglichten. Selten wurde ich fündig. Die meisten Turniere waren einfach nur schlecht und teuer“, so Crazy Sheep. 

Bei den Events der CSPT wurden die Auszahlungsstufen abgeflacht. Fünfzehn Prozent der Starter kommen ins Preisgeld. Dafür wird am Finaltisch weniger ausgeschüttet. „Dadurch ist die Verteilung auf das Gesamtfeld fairer“, erklärt Crazy Sheep, dessen Pokertour den kleinen Mann begeistern soll. „Ich möchte mit der CSPT dem Freizeitspieler die Gelegenheit geben, mit kleinem Startgeld tolle Turniere zu spielen. Jeder Teilnehmer soll das Gefühl haben, er würde als VIP in einem großen Event pokern.

Dieser Anspruch dürfte schon bei der ersten Station erfüllt werden. Die CSPT gastiert vom 4. bis zum 7. April im Kings Casino Rozvadov. Crazy Sheep hat viele exzellente Ideen. Dazu gehört ohne Frage auch die CSPT, die Spielern mit kleinem Budget gutes Poker ermöglichen wird„, sagt Leon Tsoukernik, Inhaber des Kings Casino. „Für mich ist es eine tolle Sache, gleich den ersten Stopp der Tour im Kings zu haben. Sollte sich die Serie etablieren, wird sie ein Erfolg.

Neben dem Main Event (Startgeld: 195 Euro), einem Deepstack Turnier, stehen sechs Side Events auf dem Veranstaltungsplan, deren Buy-Ins zwischen 30 und 60 Euro liegen. Geboten werden Pot Limit Omaha, No Limit Hold‘em und ein Exot: Crazy Pineapple. Außerdem rund um die Uhr Cash Game auf den unterschiedlichsten Limits. Crazy Sheep: „Für jeden ist etwas dabei und jeder ist bei der CSPT willkommen!

Die CSPT wird von Tschechien weiter nach Österreich ziehen, bevor Christophe Groß zum Sprung über den großen Teich ansetzt: Im Juni geht es mit der CSPT nach Las Vegas (USA) ins Golden Nugget. Im September wird im Casino Portomaso (Malta) gepokert. Weitere Stationen sind Wien und Prag. Das Finale der CSPT steigt dann im Dezember in Europas Pokerroom Nummer 1 – dem Kings Casino.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben