Global Poker Index: Deutsche Doppelspitze mit Rettenmaier und Gruissem


Heute wurde das neueste Update von Global Poker Index veröffentlicht. Und mit Marvin Rettenmaier und Philipp Gruissem liegen zwei deutsche Spieler ganz oben. 

Der Global Poker Index hat sich mittlerweile zum aussagekräftigsten Ranking der Pokerszene etabliert. Unter anderem genießen die Top Spieler des Rankings einen speziellen Service zur kommenden WSOP in Las Vegas. Um so erfreulicher ist die Nachricht, dass gleich zwei deutsche Spieler aktuell an der Spitze sind. 

[cbanner#13]

Marvin Rettenmaier ist mittlerweile seit Wochen unangefochten die #1 des Rankings. Jetzt wird er von Philipp Gruissem gefolgt, der sich um insgesamt drei Plätze verbessern konnte. Igor Kurganov kletterte auf Rang 15 und auch Ole Schemion verbesserte sich um drei Plätze und liegt nun auf Rang 18. Fabian Quoss und Martin Finger befinden sich ebenfalls in den Top50 und mit Tobias Reinkemeier, Ismael Bojang, Dominik Nitsche und Manig Loeser sind vier weitere deutschsprachige Spieler unter den Top 100 vertreten. 

Das Player of the Year Race führt weiterhin Paul Volpe an. Aus deutschsprachiger Sicht sind hier Christopher Frank und Ole Schemion in den Top 20 zu finden. 

Rankings

Um das komplette Ranking zu sehen, klickt einfach auf das entsprechende Bild. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben